Freitag, 8. Dezember 2017

Psssssttttt....


...

08.12.
Was fragt Ihr? Was nun die Geheimnisse der Einwohner sind … na … soll ich die jetzt verraten?


 Dann sind es ja keine Geheimnisse mehr … aber gut … so ein wenig andeuten kann ich Euch ja was ich so gehört habe. Hinter vorgehaltener Hand also ohne Gewähr … die Leute reden ja immer viel.



Fortsetzung folgt...




Donnerstag, 7. Dezember 2017

Nicki

...

07.12.
Heute rennt die kleine Nicki schon den ganzen Tag in ihrem Engelskostüm durch den Ort. 


Jedem, egal ob er es hören möchte oder nicht, erzählt sie dass sie beim alljährlichen Krippenspiel der Verkündigungsengel sein darf. 


 Ihre kecke und quirlige Art überfordert so manchen aber jeder freut sich mit ihr über die Begeisterung für ihre Rolle. 

Und so sieht man sie auf dem Marktplatz ihre Rolle üben „und so verkündige ich Euch…“ 

 
schallt es mal mehr oder weniger laut (schließlich muss man als Schauspieler sehr genau testen wie man seine Stimme einsetzen kann) durch die Gassen. 

Fortsetzung folgt...

Mittwoch, 6. Dezember 2017

Nikolausabend im Weihnachtsdorf

...
06.12.

Heute, am Nikolausabend hat sich jeder in sein kleines Reich zurückgezogen. 

Clara-Bella gönnt sich ein Schaumbad und träumt von fernen Ländern, 

 
Mr. Pieps hat sich zusammengerollt und hört Musik, 



Fienchen genießt in ihrem Schaukelstuhl ein paar Plätzchen



 und Nicki probiert ihr Engelskostüm immer wieder an. 

 

Fortsetzung folgt...

Dienstag, 5. Dezember 2017

Fienchen


...

05.12.

Fienchen ist heute damit beschäftigt Nachschub an Plätzchen herzustellen. In ihrer Küche brennt schon den ganzen Tag ein Feuer und sie ist fleißig am abwiegen, rühren, formen und backen. Ihre Plätzchen sind allseits beliebt und ähnlich wie Clara-Bella übernimmt sie diese Aufgabe für viele Einwohner von „Duggerle“. Neben den klassischen Sorten „Buttergebäck“, „Zimtsterne“ und „Vanillekipferl“, die es einfach immer geben muss, versucht sie sich jedes Jahr an einer neuen Sorte. 

 
Bei den Vanillekipferln ist sie immer besonders korrekt. Jedes wird abgewogen damit sie alle gleich groß werden. Das ist eh ihr größtes Problem, immer soll alles möglichst „perfekt“ sein.
Die Plätzchen verkostet sie dann immer zusammen mit Clara-Bella an einem Sonntagnachmittag bei sich zu Hause. Diese Zeit für einen „Ratsch“ und dem Austausch der neuesten Nachrichten aus dem Ort, genießen beide immer sehr. 

Fortsetzung folgt...

Montag, 4. Dezember 2017

Mr. Pieps

...

04.12.
Mr. Pieps, der sich mit Reparaturen aller Art über Wasser hält hat von der Bürgermeisterin den Auftrag bekommen einen Christbaum für den Marktplatz zu besorgen.


Und so macht er sich mit seinem kleinen Leiterwagen auf den Weg in den Wald um einen schönen Baum auszusuchen. Dieser wird dann, für alle sichtbar auf dem Marktplatz aufgestellt und jeder kann sich daran erfreuen. 

Fortsetzung folgt...

Sonntag, 3. Dezember 2017

Clara-Bella


...

03.12.
Schauen wir doch einmal was Clara-Bella heute so macht:

Clara-Bella hat vor Weihnachten immer jede Menge zu tun. Viele der älteren Einwohner von „Duggerle“ können nicht mehr selbst für warme Mützen oder Schals sorgen und so kümmert sich Clara-Bella darum. Eigentlich bestreitet sie davon im Winter einen Teil ihres Lebensunterhalts aber da viele der ältere Mitbewohner nur eine kleine Rente bekommen, nimmt sie auch gerne Lebensmittel oder eine Einladung zum Essen als Bezahlung an. 

Heute sitzt sie an einem Schal für Fienchen. Clara-Bella und Fienchen haben sich angefreundet seit Fienchen in ihrem Tante-Emma-Laden auch die Produkte und gestrickten Mützen und Schals von Clara-Bella anbietet. 
 

Und so soll Fienchen als Geschenk zu Weihnachten einen besonders schönen Schal von ihr bekommen. Dafür hat Clara-Bella wunderschöne, weiche Wolle ausgesucht und freut sich schon auf das Gesicht, wenn Fienchen das Paket auspacken wird.

Fortsetzung folgt...

Samstag, 2. Dezember 2017

Wer lebt im Weihnachtsdorf?


...

02.12.
Nun möchte ich Euch die Einwohner des Weihnachtsdorfs vorstellen:

Clara-Bella die hübsche Gärtnerin, die im Sommer Kräuter sammelt und zu leckeren Gewürzmischungen, Salzen und Likören verarbeitet vorstellen. Im Winter sorgt sie für warme Ohren und Hälse, in dem sie strickt und näht was das Zeug hält


Mr. Pieps, der zugereiste Mäuserich von dem es schon einmal etwas zu hören und zu sehen gab, hat dort nach langer Wanderschaft einen Ort gefunden, an dem er sich wohl fühlt. Er ist nicht allein aber kann sich dennoch immer zurückziehen wenn ihm danach ist. 


Fienchen, die den kleinen Tante Emma Laden ihr Eigen nennt ist die gute Seele von „Duggerle“. Alle kommen gern in ihren Laden, erzählen sich den neuesten Tratsch oder werden ihren Kummer los. Sie hat stets ein offenes Ohr und eine helfende Hand für jedermann. 

 
Familie Maus, bestehend aus Mama Maus, Papa Maus, und drei Kindern, ist die zuletzt zugezogene Familie des Ortes. Ihre jüngste Tochter Nicki heckt ständig etwas aus und quasselt den ganzen Tag vor sich hin. 


Fortsetzung folgt...

Freitag, 1. Dezember 2017

Das kleine Weihnachtsdorf

Hallo Ihr Lieben,

sehr lange habe ich mich nicht mehr bei Euch gemeldet aber nun komme ich mit einer Weihnachtsgeschichte für Euch zurück.

Jeden Tag im Dezember werde ich die Geschichte weiter erzählen und ich hoffe Ihr habt viel Freude damit.

Alle darin vorkommenden Personen und auch der Ort entspringen meiner Fantasie. Ähnlichkeiten oder Namensgleichheiten sind völlig zufällig und ungewollt.

Der Text und die Fotos unterliegen meinem copyright und dürfen nicht kopiert, kommerziell genutzt oder außerhalb meines Bloglinks verbreitet werden. Natürlich dürft Ihr meinen Blog sehr gerne verlinken! Ich danke Euch für die Beachtung ... und jetzt geht es los ... viel Freude!

***

Das kleine Weihnachtsdorf


01. Dezember

Da gibt es ein kleines Dorf. 

Im Sommer schmiegt es sich hinter Tannen in die Hügel der Voralpen und im Winter verbindet es sich, sobald der erste Schnee fällt, fast unsichtbar mit der Landschaft. 

Die Häuser haben alle einen weißen oder grauen Anstrich und so zeugen lediglich die Rauchfahnen aus den Kaminen und die warmen Lichter hinter den Fenstern von seiner Existenz.



Von den Einwohnern liebevoll „Duggerle“ genannt (weil es sich immer ein wenig zu verstecken scheint) ist Dugging ein kleiner Ort voll unterschiedlicher Geschöpfe. Alle sind irgendwann dort gestrandet. Jeder trägt ein kleines Geheimnis mit sich und bringt sich mehr oder weniger in das Dorfleben ein.

***

Fortsetzung folgt...

Montag, 11. September 2017

Übergabe der Decken an das Ronald McDonald Haus

Hallo Ihr Lieben,

mit Schrecken habe ich festgestellt dass ich Euch ja immer noch das Bild der Übergabe im Ronald McDonald Haus schulde.

Wie bereits angekündigt fand die Übergabe im Dezember direkt vor Ort in München statt.

Es herrschte dort eine wunderschöne, weihnachtliche Stimmung und so konnten wir die Übergabe direkt vor dem riesigen Weihnachtsbaum (der jedes Jahr gespendet wird) machen.



Durch Eure Hilfe, ist es nun dort noch gemütlicher und freundlicher geworden und ich danke Euch noch einmal von Herzen für Eure Hilfe.

Alles Liebe

Eure
Mimi

Montag, 16. Januar 2017

Lilli´s Roses - flowers for life


Meine Lieben,

heute wende ich mich mit einer absoluten Herzensangelegenheit an Euch.

Eine ganz liebe Bloggerin, die ich schon viele Jahre kenne, kämpft erneut und ich brauche EURE HILFE!!!!

***

Lilli ist ...
eine Frau wie Du und ich,
Ehefrau, Mutter, Kämpferin.

Lilli hat Krebs.

Nachdem Sie den Kampf bereits einmal aufgenommen hat, stellte sich Anfang 2017 heraus dass ER zurück ist. 


Sie wird weiter kämpfen und wir möchten ihr dabei helfen.

Als wäre die Diagnose nicht genug wurde ihr, als sich abzeichnete dass eine erneute Erkrankung möglich sein könnte, noch in der Probezeit gekündigt.

Auch in Deutschland ist eine Krebserkrankung teuer. Die Grundversorgung ist gesichert aber es kommen viele zusätzliche Kosten auf Lilli und ihre Familie zu.

Ein PET-CT dass kleinste Metastasen erkennen kann, wird nicht von der Krankenkasse übernommen. Eine Chemotherapie muss anteilig selbst bezahlt werden.

Wir möchten hier keine Diskussionen ob das richtig oder falsch ist, wir möchten helfen.

Zu einem Termin, der noch bekannt gegeben wird, wird es selbst gehäkelte Rosen zu kaufen geben.



Es wird im ersten Durchgang eine exklusive Menge an Rosen zum Kauf geben. Der komplette Betrag für eine Rose geht an Lilli und hilft ihr hoffentlich ein klein wenig weiter.

Bitte unterstützt die Aktion! Teilt, macht die Aktion bekannt, es geht um ein Menschenleben.


***

Zusätzlich zu diesem Posting gibt es eine Gruppe auf facebook:


und unter dem Hashtag
#lillisrosesflowersforlife findet Ihr Beiträge auf instagram

Jeder der die Gruppe, dieses Posting oder mein Posting auf instagram mit dem o. g. Hashtag teilen mag, ist herzlich dazu eingeladen.

Das A und O wird die  Bekanntmachung dieser Aktion sein, ich brauche Euch,

LILLI BRAUCHT EUCH!

Bitte helft!

***

Alles Liebe
Eure
Mimi 

Freitag, 13. Januar 2017

Bullet Journal - Rezeptkarten Apfelkuchen und Wake Up Superfood Granola


Hallo Ihr Lieben,

der Alltag hat mich wieder und schon fehlt mir die Zeit für meine Kreativität. 

Ich merke dass so ein Planer eine feine Sache ist, allerdings fällt einem ständig was Neues ein :-).

Die zweite Seite mit Essensplan, Notizen usw. machen für mich recht wenig Sinn. Wir kochen dass, worauf wir gerade Lust haben und die Notizen schreibe ich am jeweiligen Tag rein. Deshalb werde ich also die zweite Seite überkleben und anderweitig nutzen. 

Einerseits für Notizen, aber auch für Rezepte. Ich probiere sehr gerne neue Rezepte aus und greife auch immer wieder auf altbekannte zurück und da bietet es sich doch hervorragend an eine DIN A5 Seite zu basteln die ich immer wieder neu befüllen kann. 

Da meine Schrift nicht so schön ist, sind die Karten mit meinem Rezepten beschriftet, aber vielleicht habt Ihr ja trotzdem Lust Euch die Rezepte auszudrucken. 

Als erstes habe ich endlich ein eigenes Knuspermüsli gemacht. Auf der Suche nach einem Rezept bin ich auf den Blog "carrotsforclaire" gestoßen und bin begeistert.


Das Granola ist knusprig, mit den Nüssen super lecker und man kann es abwandeln wie es einem gefällt. Ich habe anstatt der Maulbeeren (ich weiß ehrlich gesagt nicht wie die schmecken) getrocknete Physalis klein geschnitten und nach dem Abkühlen untergehoben. Chiasamen habe ich komplett vergessen (obwohl ich die da habe), Lacuma hatte ich nicht und finde ich sehr teuer und die von uns selbst getrockneten Kokosraspel gebe ich beim nächsten Mal auch erst nach dem Abkühlen dazu. Die hatte ich mit auf dem Blech und die sehen jetzt aus wie Röstzwiebeln (schmecken Gott sei Dank nicht so gnihihihihi).

Ihr könnte komplett selbst Eure Zutaten zusammen stellen und Euch an dem Ursprungsrezept orientieren.

KLICK auf die Rezeptkarte und Ihr könnt Sie Euch in DIN A5 ausdrucken:

https://drive.google.com/open?id=0B4AJ9e5IOwbscDRIQTNOT2FWcUU

Das Müsli schmeckt außergewöhnlich gut. Nicht so süss, knusprig, die Nüsse schmecken lecker geröstet und die Physalis geben dem ganzen eine leichte Säure. Ich esse das zur Zeit täglich nur mit Obst zum Frühstück und am Wochenende muss ich die zweite Ladung machen.


Und dann gab es für meine KollegInnen zum Arbeitsstart einen "Schnellen Apfelkuchen". Super lecker und schnell gemacht.

https://drive.google.com/open?id=0B4AJ9e5IOwbsUHFZa3BNd2hQajA


 KLICK auf die Rezeptkarte usw. ...:

https://drive.google.com/open?id=0B4AJ9e5IOwbsUHFZa3BNd2hQajA

Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken/zubereiten und lasst es Euch schmecken!

Alles Liebe
Eure
Mimi


Donnerstag, 5. Januar 2017

Bulletjournal - FREEBIE Bücherliste


Hallo Ihr Lieben,

schon lange träumte ich von einem "Happy Planer". Als ich mir den Wunsch nun habe erfüllen lassen, war die Enttäuschung dann doch etwas groß.

Das Design an sich wirklich schön aber für mich nicht geeignet.

Erstens mag ich es garnicht wenn die Halterungen aus Kunststoff sind, da kann ich drauf warten dass die erste bricht.

Zweitens bin ich Linkshänderin und habe deshalb Probleme in Ringbüchern zu schreiben ... da ist
einfach die Hand im Weg ;-).

Beim Happy Planer kann man die einzelnen Blätter rausnehmen aber nur indem man es aus den Halterungen zieht und da ist reißen und knittern vorprogrammiert.

Also habe ich mich wieder davon getrennt und meinen eigenen Planer entworfen.

Bei Instagram und im Netz findet man jede Menge Vorlagen und kann sich selbst aussuchen, wie der Planer aussehen soll.

Ich habe einen kleinen weißen Ringordner mit Zweilochung gekauft und dann los gelegt.


Die Innenseiten für den Kalender haben ich bei "Michaelas bunte Welt" HIER gefunden und die Seite für den Wochenplan HIER.

 

Die komplette Jahresübersicht gabs bei purplemint.de HIER



 Der Rest ist mein eigenes Design und sind meine eigenen Ideen.

Was ich gerne noch haben wollte ist eine Bücherliste. 
Ich lese teilweise sehr viel und möchte mal sehen wie viel das im Jahr tatsächlich ist. 

Und weil ich selbst so viele schöne freebies im Netz gefunden habe, VIELEN DANK dafür, bekommt Ihr jetzt eins von mir. 

Nämlich die Bücherliste im Format DIN A5 (einfach aufs Bild klicken):



 Viel Freude damit und alles Liebe

Eure
Mimi