Sonntag, 30. Oktober 2016

Decken für das Ronald McDonald Haus München


Hallo meine Lieben,

wie versprochen zeige ich Euch heute die Decken und Grannys die für unsere Aktion schon bei mir eingetroffen sind.

Eine schöner als die andere.

Decke und ein süsses Schäfchen von Petra R.. Man kann kaum glauben dass sie erst seit diesem Jahr wieder häkelt, oder?

Zwei wunderschöne gehäkelte Decken von Eva W.. Vielen Dank meine Liebe!

6 zauberhaft genähte Decken mit kuscheliger Fleecerückseite von meiner lieben Kathi (Lieblingsschwestern).

Und diese bunten Grannies hat die liebe Susanne S. geschickt. Ich werde mal kucken wie ich sie mit einbauen kann. Vielen Dank!


 

Ich danke Euch allen von HERZEN für Eure Unterstützung. Vor allem die Wiederholungstäterinnen (Eva und Kathi), die mich bei jeder meiner Aktionen unterstützen.

Es stehen noch einige Decken aus und ich denke wir werden die 24 Stück auf jeden Fall zusammen bekommen.

Ich habe auch Kontakt zu einem jungen Mann aus München, der einige Zeit in Kenia verbracht hat. Er kommt demnächst wieder zurück und wird die Einrichtungen dort (Schulen, Waisenhäuser usw.) weiterhin von hier aus unterstützen. Ich denke die nächste Aktion ist bereits in Planung ;-).

Euch alles Liebe und einen schönen Sonntag

Eure
Mimi


Freitag, 28. Oktober 2016

Unsere Ronald McDonald Aktion ... läuft bei uns


Hallo Ihr Lieben,

jetzt wird es aber Zeit dass ich mich mal wieder zu unserer Aktion "Decken für das Ronald McDonald-Haus" melde.

Es sind bereits zauberhafte Decken bei mir eingetroffen. Ich hatte Euch ja schon mal welche gezeigt und am Wochenende zeige ich Euch weitere.

Wunderschön gehäkelt und auch genähte sind schon mit dabei.

Eine Nähgruppe aus München, zu der auch die liebe Alex gehört (ich habe sie damals durch unser Minideckinähtreffen in Freising kennengelernt), ist unterstützt die Aktion mit genähten Decken, was mich besonders freut. 

Ich selbst sitze auch an ein paar Teilen, die etwas ganz Besonderes sein werden. Nicht weil ICH sie mache sondern ... 
na ja ... mehr dazu ein andermal. Wenn Ihr es seht und die entsprechende Info dazu lest, werdet Ihr wissen warum diese Decken etwas Besonderes sind.

***

Ansonsten bin ich derzeit viel am stricken. Die kalte Jahreszeit beginnt und das Auftragsbüchlein füllt sich.

Hier ein paar Impressionen dazu:


 Die Collage eignet sich immer super um Interessenten die unterschiedlichen Varianten meiner Mützen zu zeigen.


Die Handstulpen sind super kuschlig und warm. In grau mein absoluter Favorit.


Hier in dunklerem grau und noch nicht ganz vollendet.

***

Außerdem habe ich ein Dirndkleidchen vom Flohmarkt aufgehübscht und nun darf die kleine Ida es tragen.



Was ein paar Nähereien so aus einem doch etwas farblosen, schlichten Dirndl machen können.

Das wars nun wieder von mir. Die Fotos der Decken gibt es, wie versprochen, am Wochenende zu sehen.

Euch alles Liebe und eine schöne Zeit

Eure
Mimi

Montag, 17. Oktober 2016

Warum hier nicht mehr viel los ist


Hallo Ihr Lieben,


ich hoffe Euch geht es gut.

Allzu oft bin ich hier nicht mehr anzutreffen und das hat mehrere Gründe.

Erstens ist es in der Zwischenzeit so dass wir persönlich die Zeit fehlt, regelmäßig Blogs zu besuchen und zu kommentieren.

Ich mache immer noch sehr viel aber zeige das fast immer auf instagram, also falls sich dort jemand umschauen möchte, Ihr findet mich unter tres_jolie_mimi.

Ein weitaus bedeutender Grund (zumindest für mich) ist die Tatsache dass mir die "Bloggerwelt" zunehmend auf die Nerven geht.

Natürlich nicht jeder und es gibt auch heute noch viele Personen bei denen ich sehr gerne mal rein schaue aber was es schon immer gab und immer noch gibt, sind die Blogs, um die sich alle scharen.

Ach meine Güte ... da wird jedes hingeschmissene Handtuch als "wie süüüüssss" bezeichnet und auch wenn die Blogs teilweise sicher schön anzusehen sind, es herrscht auch sehr schnell dieses typische Frauengehabe. Da wird eifersüchtig drauf gewacht ob jemand etwas auch nur annähernd so "nachmacht" wie es dort gezeigt wird. Da werden Halb-, bis Unwahrheiten über andere in den Raum gestellt und wenn man selbst gerne mal was ausprobieren möchte, kommt sicher ganz schnell eine die der anderen steckt "Du, die macht das GENAUSO wie Du".

ERSTENS, absolut keine von uns erfindet das Rad neu. So gut wie alles gab es irgendwo schon mal zu sehen und wenn es kein deutscher Blog ist dann eben ein amerikanischer oder französischer. Da taucht dann schon mal dass, was ich als kleines Präsent für Weihnachten vorgesehen hatte, auf dem Titelcover einer Zeitschrift auf, huch ... da hat mir doch glatt jemand meine Gedanken geklaut.

ZWEITENS, die Inhaberinnen beliebter Blogs erinnern mich immer an die beliebten Mädchen in der Schule. Alle lobhudeln um sich im Schein der Person ein wenig sonnen zu können. Da werden dann eigene "Wortkreationen" gefeiert wie der Nobelpreis und mordsmächtiges Heititei drum veranstaltet.

Wenn jetzt jemand denkt "die war bestimmt kein beliebtes Mädchen" kann ich nur sagen, GENAU und es hat keinen Schaden hinterlassen. Ich gehörte eher zu ruhigen, schüchternen Sorte und kann heute sehr gut damit leben (denn das hat sich gelegt) ;-).

DRITTENS, wenn dann eine der Bewunderinnen auserwählt wird und von der großen, bekannten Bloggerin in die Gesellschaft eingeführt wird, ist das DER Ritterschlag schlechthin. Auf einmal werden den dort geschaffenen Kreationen wahnsinnig viel Aufmerksamkeit geschenkt, auch wenn vorher kein Hahn danach gekräht hat.

Für mich ist die Welt an sich schon oft oberflächlich genug und da brauche ich das nicht auch noch in der Bloggerwelt. Ich schaue mir sehr gern kleine, nicht bekannte Blogs an und freue mich daran.

Ich mag meinen Blog und auch die Dinge die ich hier gezeigt habe. Aufgeben werde ich ihn natürlich nicht und es gibt auch immer mal wieder was zu sehen.

Aber ich bin so weit davon entfernt auf viele Kommentare zu warten, wie der Nord-, vom Südpol. Auch ist es mir egal ob dieses Posting jetzt jeder toll findet oder nicht. Ich fand das musste mal gesagt werden.

Alles Liebe
Eure
Mimi