Donnerstag, 4. August 2016

Besuch im Ronald McDonald Haus


Hallo Ihr Lieben,

gestern konnte ich mir, unter der Führung von Frau Forderer-Barlag, das Ronald Mc Donald Haus ansehen.

Es ist wunderschön dort. 

Zentral in München aber dennoch ruhig und in direkter Nähe zum Deutschen Herzzentrum. Ringsrum viel grün, eine kleine Oase.

Alles ist sehr liebevoll und modern eingerichtet. Es gibt eine große Gemeinschaftsküche, einzelne Fächer für die derzeit dort untergebrachten Familien, eine Waschküche, Spielzimmer für kleine und große Geschwisterkinder, es fehlt an nichts.

Die Eltern können sich komplett selbst versorgen und übernehmen kleinere Aufgaben innerhalb des Hauses.

Das feste Team des Hauses wird von vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern unterstützt und jede Woche gibt es einmal ein Wohlfühlfrühstück und ein gemeinsames Abendessen der Eltern. 

Alles in allem wirkt es ein wenig wie ein Bed&Breakfast mit Gemeinschaftsräumlichkeiten. Es gibt einem einfach ein gutes Gefühl dort zu sein.

Die Apartments sind sehr schön und ruhig. Diese können, je nach Bedarf, umgestaltet werden (mit Beistellbetten usw.) damit wirklich eine komplette Familie in der Nähe des kranken Kindes bleiben kann bzw. die Betreuung eines weiteren Kindes keine Probleme bereitet.

Da auch Geschwisterkinder anwesend sind, gibt es immer Spielkameraden und ich denke allein diese Tatsache, ist für die Eltern eine enorme Erleichterung. Ebenso wie die Nähe zur Klinik, die es Müttern von Neugeborenen ermöglicht dennoch zu stillen oder bei Bedarf sofort bei ihrem Kind zu sein.

Für die kranken Kinder gibt es kleine Bettchen, da diese in der Regel nach der Entlassung ca. 1-3 Nächte im Haus verbleiben, bevor die Eltern dann wieder mit ihnen nach Hause gehen dürfen.

Für diese Bettchen werden die Decken sein. Natürlich wird Kinderbettwäsche verwendet aber sicherlich ist es im Ganzen einfach schön wenn eins unserer Einzelstücke darauf gelegt wird. Ich freue mich schon richtig wie individuell das dann wohl aussehen wird.

Ich danke Frau Forderer-Barlag noch einmal von Herzen für den überaus sympathischen Empfang und wir bleiben, wie besprochen, im Kontakt :-).

Spätestens Anfang Dezember würde ich die Decken gerne übergeben ... wir sehen einfach mal wie viele wir bis dahin zusammen bekommen haben.

Euch alles Liebe und bis bald

Eure
Mimi







1 Kommentar:

  1. Eine schöne Sache. Gerne möchte ich all die Decken im Einsatz sehen. Wobei ich hoffe, dass sie möglichst wenig zum Einsatz kommen und ich auch nie da übernachten muss. Gesundheit ist ein grosses Geschenk. Meine Decken fertige ich deshalb mit guten Gedanken und ganz viel Glück für jene, denen es nicht so gut geht.
    Alles Liebe
    Milena

    AntwortenLöschen