Montag, 23. Dezember 2013

Was ist Gück?

Meine lieben LeserInnen,

wie schnell sagt man "ich wünsch Dir Glück...", "viel Glück" ...

aber was ist GLÜCK?

Manch einer würde sagen "wenn ich mal im Lotto gewinnen würde, das wäre ein Glück".

Damit wäre der Umkehrschluss dass man garnicht glücklich sein kann, wenn man nicht mal im Lotto gewinnt aber wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dass das passiert? Und wie hoch muss der Gewinn denn dann sein um wirklich glücklich zu sein?

In anderen Teilen der Welt wären Menschen schon glücklich wenn sie nicht täglich im Krieg leben müssten, wenn sie genug zu essen hätten, wenn sie wüssten dass ihre Kinder optimal versorgt werden wenn sie krank sind, wenn sie nicht frieren oder Hunger leiden müssten.

Wie viele Menschen müssen sich der Tatsache stellen dass sie gegen eine Krankheit kämpfen müssen, dass ihr Leben nie wieder so sein wird wie zuvor? Müssen sich der Maschinerie des Gesundheitswesens unterwerfen und sich der Anonymität einer Klinik aussetzen? Wer ist für sie da, wer hält sie und fängt sie auf?
 
Wie viele Menschen wissen nicht wie sie ihren Kindern Geschenke kaufen sollen, 
 sind in diesen Tagen, in denen sich jeder Wärme und Geborgenheit wünscht, allein? 

Zu Weihnachten werden Kinderheime, Suppenküchen und andere gemeinnützige Organisationen von Angeboten überhäuft aber das Jahr hat mehr als 4 Wochen Advents-, und Weihnachtszeit, wer denkt dann an diese Menschen?

Wer einen Menschen verloren hat, spürt diesen Verlust gerade zu dieser Zeit besonders stark. Trauert Zeiten nach die vergangen sind und verliert sich in dem Wunsch, nur noch einmal mit diesem Menschen zusammen sein zu können, mit ihm sprechen und ihn halten zu können.

Tun wir das auch wirklich bewusst mit den Menschen die bei uns sind? 
Wissen wir es zu schätzen was wir haben, Frieden, Essen, medizinische Versorgung, ein warmes Zuhause, Gesundheit, Geld (egal ob viel oder wenig), eine überstandene Krankheit, Menschen die einen lieben und die wir lieben, schöne Erinnerungen an die, die nicht mehr bei uns sein können?

Sind wir glücklich?

Sind wir aufgrund dieser Dinge glücklich oder ist das Glück aus anderen Gründen in uns? 

Auch wenn wir vielleicht nicht viel Geld haben, nicht im teuren Supermarkt, sondern im günstigen einkaufen gehen müssen, krank sind/waren und kämpfen müssen, können wir nicht trotzdem glücklich sein?

Oder finden wir doch immer wieder einen Grund zu sagen "ja wenn ....., DANN wäre ich glücklich"?

Glück ist relativ. Was mich glücklich macht reicht einem anderen vielleicht nicht aus und was für mich selbstverständlich ist, empfindet eine andere Person möglicherweise als das größte Glück in seinem Leben.

Vor kurzem habe ich eine Doku über Kinder gesehen die von ihren Eltern aus Nepal, über die Berge, nach Indien geschickt werden. Guides bringen diese Kinder durch Eis und Schnee über die Berge. Die Kinder sind teilweise noch sehr klein, leiden unter der Kälte, der Anstrengung und haben schreckliches Heimweh nach ihren Eltern.
Die Eltern tun dies um ihren Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Allein die Vorstellung, so eine Entscheidung treffen zu müssen, tut mir in der Seele weh.

Am Ende wurden die Kinder gefragt was sie glücklich machen würde und ein Junge sagte:

"Ich wäre glücklich wenn ich meinen Eltern für ihre Güte danken könnte".

GLÜCK ist relativ!


Eure
Mimi 




Kommentare:

  1. Liebes,
    ein wundervoller Post!!!!
    Ich drück Dich,
    Deine Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mich Barbara nur anschließen: Danke für diese wundervollen und nachdenkenswerten Zeilen!
    Liebe Grüße
    und hab ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Mimi
    Danke für diese Zeilen.
    Ich wünsche dir frohe Weihnachten und für das neue Jahr alles Liebe und Gute!!

    Glg Marianne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Mimi,
    ein wundervoller Post, sehr schöne Zeilen die in der hektischen Zeit von Konsumrausch geprägt und hin und herhetzen müssen, inne halten lässt und zum Nachdenken anregt. Jeder für sich sieht das Glück anders und für jeden bedeutet es auch was anderes. Ich bin glücklich das ich und meine Familie und meine Lieben um mich herum so weit gesund sind und ich freue mich drei Tage frei zu haben für den Moment wünsche ich mir nichts anderes. Allen anderen wünsche ich Frieden auf Erden, Gesundheit das ist wohl für alle das wichtigste, für alle Bloggerinnen die derzeit krank sind, dass sie bald wieder gesund werden und dir wünsche ich ebenso viel Gesundheit und ein fröhliches und schönes Weihnachtsfest
    von Herzen Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Mimi,
    ich habe gerade deinen Post gelesen und muss dir sagen, ich habe gerade ähnliche Gedanken. Ich bereite unser Weihnachtsmenü vor und höre schöne Musik, sitze in einem warmen gemütlichen Haus und warte auf liebe Menschen die mich besuchen kommen. Meine Tiere liegen zufrieden in ihren Körbchen und ich überlege gerade, ob ich noch ein paar Plätzchen backe. Ich bin sehr glücklich und hoffe es wird für alle Menschen ein bisschen Friede und Freude am heutigen heiligen Abend geben. Das wünsche ich mir vom Christkind♥ Hab eine frohe Weihnachtszeit und sei lieb gegrüßt Puschi♥

    AntwortenLöschen
  6. Ein schöner Post!
    Ein wundervolles Weihnachtsfest!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Mimi,

    Ich wünsche Euch ein frohes Weihnachtsfest, ein paar Tage Gemütlichkeit mit viel Zeit zum Ausruhen und Genießen, zum Kräfte sammeln für ein neues Jahr. Ein Jahr ohne Seelenschmerzen und ohne Kopfweh, ein Jahr ohne Sorgen, mit so viel Erfolg, wie man braucht, um zufrieden zu sein, und nur so vielStress, wie Ihr vertragt, um gesund zu bleiben, mit so wenig Ärger wie möglich und so viel Freude wie nötig, um 365 Tage lang rundum glücklich zu sein.

    Diesen guten Wünsche überreiche ich Euch mit vielen herzlichen Grüßen

    Carola

    AntwortenLöschen
  8. Ja, liebe Mimi, da hast Du recht. Wir alle haben, trotz all der Kleinigkeiten, die uns
    das Leben manchmal in den Weg legt, immer noch ganz ganz viele Gründe, glücklich
    zu sein. Ruhige, zufriedene Weihnachten Dir und Deinen Lieben!
    Car o

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Mimi,
    danke für die schönen Zeilen. Gedanken wie die deinen beschäftigen mich die ganze Zeit.
    Ich persönlich bin jemand, der sich sehr glücklich schätzt, auch wenn andere mich für mein "kleines" Glück bemitleiden. Es ist die Sichtweise, die ausschlaggebend ist, wie "groß" Glück sein kann.
    Leider haben die meisten Menschen verlernt es zu sehen.
    Mein Glück ist, dass ich trotz sehr schlechter Augen und anderer Hindernisse auf meinem Weg, mein Glück sehr gut sehen kann. Darüber bin ich sehr froh.
    Das wünsch ich Dir, dass Du dein Glück immer sehen kannst!
    Angela

    AntwortenLöschen