Montag, 18. November 2013

Große Weihnachtsbäckereiverlosung!!!

In der Weihnachtsbäckerei ... darfs ab und an auch mal was Neues geben.

Es gibt die Klassiker wie Zimtsterne, Butterplätzchen, Spitzbuam und Kokosmakronen ... die MÜSSEN einfach sein sonst wärs kein richtiges Weihnachten.


Aber trotzdem bin ich immer auf der Suche nach neuen, leckeren Rezepten.

Also möchte ich Euch nach Euren absoluten Lieblingsplätzchen fragen. 

Wer also Lust hat, darf in der Kommentarfunktion das absolut, ultimative Superdupafamilienweihnachtsplätzchrezept posten.

Unter allen Teilnehmerinnen verlose ich einen meiner mintfarbenen Kleiderbügel mit Stoffrose,

 
 ... also ... ran an die Tasten ... am 27.11.2013 möchte ich die große Weihnachtsbäckerei starten und würde mich riesig über eine tolle Inspiration bis spätestens 25.11.2013 freuen!

Alles Liebe
Eure
Mimi 

Kommentare:

  1. Also bei IHM ist es ganz einfach - Pinienkern-Cranberry-Kugeln, die sind seit letztem Jahr nicht mehr wegzudenken --> http://www.from-snuggs-kitchen.com/2012/11/pinienkern-cranberrie-kugeln.html

    Ich tu mir da schon schwerer, bei mir ändert sich das ständig. Aktuell sind es Vollkorn-Butterplätzchen (noch nicht online) und die Walnuss-Dinkel-Plätzchen (http://www.from-snuggs-kitchen.com/2012/11/walnuss-dinkel-platzchen.html), das kann sich nächste Woche aber schon wieder ändern....

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mimi <3,
    mein absolutes Keksrezept ist das 1 - 2 - 3 Rezept für "Heidesand Gebäck". Es ist so simpel und doch so lecker *yummi, ich werde die Tage auch loslegen und welche backen.

    100 g Zucker
    200g Butter
    300g Mehl /man kann auch mit etwas Speisestärke mischen

    alles zu einem Teig verarbeiten eine Rolle formen einmal durch Zucker drehen, und in Scheiben schneiden - aufs Backblech - bei mittlerer Hitze hell gold backen = feddisch :)
    hier ein Bildchen, das andere sind Haferflockenkekse ;)
    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=540147019395127&set=pb.100001995025848.-2207520000.1384779153.&type=3&theater
    ganz lieben Gruß Ela

    AntwortenLöschen
  3. Bitte sehr, die lieben wir

    Orangen-Schoko-Kipferl

    1 unbehandelte Orange, 100 g Zartbitterschokolade (z.B. Rittersport Halbbitter), 250 g Mehl, 1 TL Backpulver, 100 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 1 Ei, 125 g Butter

    Mehl, Backpulver, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel mischen und eine Vertiefung eindrücken. Ei und abgeriebene Orangenschale in die Vertiefung geben, Butter in Flöckchen auf den Rand setzen und die gehackte Schokolade (geht am besten mit einem schweren Messer). Dann alles zu einem Teig verkneten und ca. 30 Minuten rasten lassen. Dann kleine Kipferln formen und im vorgeheizten Backrohr bei 150°C Heißluft etwa 15 -17 Minuten backen. Die Kipferln nicht zu nah nebeneinander aufs Backblech legen, durchs Backpulver gehen sie etwas auf.

    Fröhliches Backen
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    mein Favorit sind Die "Springerle", ganz typisch und traditionel bei uns im Schwarzwald. Hier das Rezept http://www.oetker.de/rezepte/r/springerle.html.

    LG Maria

    AntwortenLöschen
  5. Liebes,
    mein Rezept ist nicht soooo spektakulär...aber Tradition. Es stammt von einer Mitarbeiterin der Gärtnerei, in der ich gearbeitet habe und sie hat die Plätzchen jedes Jahr zur Adventausstellung gebacken.
    Man benötigt:
    2 Pfund Mehl
    1 Pfund Margarine
    1 Pfund Zucker
    4 Eier
    1 Backpulver
    soweit nix besonderes...aber dazu kommt noch:
    Ein halbes Fläschchen Bittermandelaroma
    Alles zu einem glatten Teig verkneten...ausrollen...ausstechen...nach Belieben verzieren. Ich backe sie ca. 15 Minuten bei 175°
    Liebe Grüße,
    ich drück Dich,
    Deine Barbara ♥

    AntwortenLöschen
  6. Ohh, da hab ich so viele Plätzchen!
    Das wird schwierig:)
    Aber der Favorit ist:
    Haselnussplätzchen: ( bleiben schön weich)
    3 Eier, 500g gemahlene Haselnüsse ,
    1 roher Apfel gerieben,
    375g Puderzucker, 1 Päckchen Vanillezucker
    Alles zu einen Teig verarbeiten
    Kleine Häufchen aufs Blech setzen
    Auf 175g ca. 15 min backen
    Liebe Grüße
    Lissa

    AntwortenLöschen
  7. Hallole Mimi :)

    Hier mein Non Plus Ultra Rezept : ( also die heissen wirklich so- schnell zubereitet und immer bereit zum Naschen )
    Für denTeig:
    280 g Butter
    350 g Mehl
    3 Eigelb
    eine Handvoll Zucker

    Für die Baisermasse:
    3 Eiweiß
    250 g Zucker
    Zum Füllen:
    Johannisbeer-Gelee oder sonst eine rote Marmelade - je nach Geschmack...

    Aus Butter, Mehl, Eigelb und Zucker einen Knetteig bereiten. Kalt stellen
    Kleine runde Plätzchen ausstechen und auf mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.

    Eiweiß mit einer Prise Salz zu festem Schnee schlagen, Zucker einrieseln lassen und solange weiterschlagen bis die Masse glänzt.


    Baiser mit Lochtülle auf die Plätzchen spritzen, bei 160 Grad (Umluft) etwa 10 Minuten backen. Das Baiser soll weiß bleiben. Mit Johannisbeer-Gelee jeweils zwei Plätzchen zusammensetzen.

    Viel Spass und vlt kannst du alle Rezept in einem Post posten... dann haben wir alle was von den tollen rezepten...also viel Spass dabei...

    lg von der tina




    AntwortenLöschen
  8. Gerne- bei uns sind es die Napoleonshütchen.Für uns ganz besonders,da die meine Mutter immer gebacken hat.
    Zutaten:
    Für den Teig:
    250 g Mehl
    1 Messerspitze Backpulver
    65 g Zucker
    1/2 Päck. Vanillinzucker
    1 Eigelb
    1/2 Fl. Rumaroma
    abger. Schale einer Apfelsine
    125 g Butter

    Für die Füllung:
    100g gem. Haselnüsse
    2 gehäufte EL Zucker
    1/2 Fl. Rumaroma
    1 1/2 Eiweiß
    2 EL Apfelsinensaft
    40 g Korinthen

    Zum Bestreichen:
    1/2 Eiweiß

    1 Eigelb+ 1 EL Milch( zusammen verrühren)

    Zubereitung:
    Für den Teig Mehl und Backpulver mischen und auf ein Backbrett sieben.In die Mitte eine Vertiefung drücken,Zucker,Eigelb,Aroma und die Hälfte der Apfelsinenschale hineingeben und mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei verarbeiten.Darauf die kalte,in Stücke geschnittene Butter geben,mit Mehl bedecken und von der Mitte aus alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.Sollte er kleben,eine Weile kalt stellen.

    Für die Füllung Haselnüsse,Zucker,Aroma und die restliche Apfelsinenschale mit dem Eiweiß und dem Apfelsinensaft zu einer geschmeidigen Masse verrühren und die Korinthen unterheben.

    Den Teig dünn ausrollen,mit einer runden Form(ca.4cm Durchmesser) ausstechen,jedes Teigplättchen mit etwas Eiweiß bestreichen und etwa ein haselnussgrosses Häufchen der Füllung draufsetzen.
    Den Teigrand jeweils leicht anheben und an drei Stellen so an die Füllung drücken,das ein "Dreispitz" entsteht.

    Die Hütchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und sorgfältig mit dem Eigelb bestreichen.

    Im vorgeheizten Backofen bei 175-200 Grad etwa 12 Minuten backen.


    AntwortenLöschen
  9. hallo Mimi,
    also mein Favorit ist Walnußmakronen, schnell und leeecker..
    4 Eiweiß mit 1 Fl. Bittermandelöl und
    200 gr. Puderzucker im Wasserbad solange steif schlagen bis der Eischnee glänzt.
    Dan 400 gr. grob gehackte Walnüsse unterheben. Kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.
    Bei 125 -150 Grad ca 20-25 min backen...
    Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit wünscht dir Micke

    AntwortenLöschen