Sonntag, 1. September 2013

Der Sauerteig und ich ...

... waren bisher keine Freunde ;-).

Das lag einerseits sicher an mir selbst (habs einfach mit dem Mehl versucht dass ich daheim hatte und nicht mit dem angegebenen 1050er) andererseits hat er erst immer so getan als ob und dann wurds doch wieder nur so ne Sosse.

Aber diesmal hats geklappt. Immer wieder anfüttern und ein wenig lauwarmes Wasser (aber immer nur gerade so viel dass die Konsistenz einem dicken Pfannkuchenteig gleicht) hat mir über einige Tage den gewünschten Erfolg gebracht.

Daraus habe ich dann das "französische Bauernbrot" aus dem Buch "Noch ein Stück" von Leila Lindholm gebacken.

Da es sehr viel Teig ist, habe ich ihn dreigeteilt. Einmal natur, einmal mit Rosmarin und einmal mit Walnüssen.


Das Rosmarinbrot ist am schönsten geworden und sieht wirklich wie gekauft aus (deshalb auch die Bilder davon). Die anderen beiden Brote sehen ein wenig anders aus, aber dürften geschmacklich nicht abweichen.


Der Rest des Sauerteigs ist nun in einem kleinen Marmeladenglas in den Kühlschrank gewandert und kann durch "anfüttern" wieder zu neuem angesetzt werden. Bin schon gespannt ... spätestens in 2 Wochen brauch ich wieder einen, da steht nämlich eine Geburtstagsfeier an, zu der ich sicher selbst gebackenes Brot mitbringen werde.

Ich werd Euch dann noch berichten wie es geschmeckt hat :-).

Die Kreativität und somit auch meine Strickdecke blieb in der letzten Woche ein wenig auf der Strecke. Der Lieblingsmann ist nun bei mir eingezogen und das fertig machen seiner ehemaligen Wohnung hat einige Tage in Anspruch genommen. Donnerstag 23.30 Uhr war es geschafft und ich war fertig mit der Welt.

Jetzt stehen hier noch einige Sachen rum die noch einen Platz brauchen, der alte Kühlschrank wird entsorgt, der Gefrierschrank wandert in Keller usw. usw. ... also langweilig wirds nicht, und dabei hab ich nur noch 3 Urlaubstage vor mir ... danach beginnt wieder der Ernst des Lebens ... also wenns nach mir ginge könnten ruhig noch ein paar Wochen Urlaub drangehängt werden, aber ich denke da hätte mein Arbeitgeber was dagegen ;-).

Euch noch einen guten Start in den September, lasst es Euch nicht zu frisch werden.

Alles Liebe
Eure
Mimi

Kommentare:

  1. Das Brot sieht megalecker aus!
    GLG Shippy

    AntwortenLöschen
  2. wow, toll Mimi ... sieht lecker knusprig aus :-)
    LG Steffi =(^.^)=

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Mimi,
    seeehr lecker sieht dein Brot aus und mit Sauerteig steh ich auch immer auf Kriegsfuss!
    Dir eine schöne Woche, Grüßlis, Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Griaß Di Mimi!

    Yummy..... schaut ja super lecker aus!!!!!! Richtig knusprig...
    Also ganz ehrlich, ich hab mi noch nia an Sauerteig gwagt!!!!
    Kompliment!!!!!

    I schick ganz liebe Sonntagsgrüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. waaaahn,,, bi PAFF sowas trauert i mi nia zum machen... schaut oba volleee LECKA aus;;; UND des GFREIT MI DAS die SCHNACKERL JETZT BEI DIR WOHNT.... jetzt hoasts DAUERKUSCHELN.... bussal birgit

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Mimi,
    das Brot schaut sehr sehr lecker aus, toll fotografiert, wie aus einem Magazin entsprungen.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Mimi,
    sieht lecker aus, dein Brot! ^^ Das kannst du ja zur Entspannung nach dem Stress gut gebrauchen. :-)
    Liebe Grüße,
    Alice

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Mimi!
    Mei schaut des lecker as!!!
    Und am ersten Bild schaut des Brot wia a Schlange aus, siehst de. Die rechte Seitn vom Brot schau as wie a Kopf, so a längliches Auge und unterhalb der Mund!
    Ganz liabe Griaß
    Kathi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Mimi,
    das Brot sieht sowas von lecker aus... *nomnomnom*
    Hab mich bisher noch nicht ans Brotbacken getraut, aber vielleicht sollt ich's doch mal wagen...
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  10. Liebste Mimi,
    hhhmmm...das schaut aber superlecker aus!!! Kann den Rosmarin bis hier riechen ;-)))
    Auch hier wünsch ich Euch Beiden ein wundervolles Zusammenleben!
    Ich werd Dich morgen mal anrufen, ok?
    Hab einen schönen Abend,
    liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Mimi, das schaut aber superlecker aus, da könnte ich so reinbeißen;-) Ich sollte das auch mal probieren..
    Gerade habe ich den Post vom Nähzimmer gelesen- superschön geworden♥
    Auch die Gästetoilette hat gewonnen. Was ein paar nette Dinge und etwas Farbe doch ausmachen. Hab einen schönen Tag, glg Puschi♥

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Mimi,
    nicht nur das Brot sieht zum Reinbeissen lecker aus, auch Deine Bilder sind schöööön stylisch:-) Das Buch habe ich auch, also muß ich es mir mal wieder zur Hand nehmen und was daraus machen, vielleicht sogar dein Brot!!!
    hab noch einen schönen Abend und sei ganz ganz lieb gegrüßt
    Antje

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Mimi,

    das sieht wirklich zum Anbeißen aus. Da muss ich doch Herrn Schwanenweiß mal bitten, auch wieder einmal ein (Bäcker)Brot zu backen. Der kann das nämlich von Berufswegen...

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  14. Das freut mich wirklich sehr, dass ihr nun "Freunde" geworden seid :D
    Ich wüßte garnicht mehr, was ich ohne meinen Sauerteig machen sollte ;-)

    PS: Die meisten haben einen Namen für ihren Sauerteig! Ich hätte da z. B. Rogger (mein Roggensauerteig) und Tarwe (niederländisch für Weizen - mein Weizensauerteig) *g*

    AntwortenLöschen