Mittwoch, 27. Februar 2013

Mimi´s Schokikuchen

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich ja wieder meinen herrlich luxuriösen freien Tag und den habe ich auch gut genutzt.

Nachdem ich heute morgen aus dem Bett gekrochen bin (leider mit superblöd verstopften Ohren ... ich hoffe nur dass wird nicht wieder so ne langwierige Sache wie im letzten Jahr wo es dann in einer beidseitigen Mittelohrentzündung gipfelte) bin ich gleich im Nähzimmer verschwunden. WAS da entstanden ist kann ich Euch noch nicht zeigen ... aber Bild wird nachgereicht.

Da ich außerdem zur Zeit versuche ein paar der Winterkilos wieder los zu werden, herrscht massive Schokoeinschränkung! Das ist für mich das Allerschlimmste aber es hilft nix. Dennoch verzichte ich nicht vollständig darauf, ich achte nur viel mehr darauf WAS ich wirklich esse, ob ich tatsächlich Hunger habe und vermeide Zwischenmahlzeiten oder Frustessen.


Um der damit verbundenen Zucker-, und Fetteinschränkung treu zu bleiben hab ich mir heute ein eigenes Schokoladenkuchenrezept gebastelt und davon sollt Ihr natürlich auch was haben.
 
Ich mag es wenn Schokoladenkuchen nicht total übersüsst sind und dieser Kuchen hat eine tolle Konsistenz. Schön dicht aber trotz allem saftig.

Also ... wer mag darf das Rezept natürlich sehr gern mitnehmen, die Grafik lässt sich auch schön ausdrucken dann hat man auch gleich ne Rezeptkarte :-).
  
Ich werd jetzt ein wenig das Sofa hüten und später an meinem Pulli weiterstricken. Leider rollt der sich unten sehr stark ein ... da werd ich mir noch was einfallen lassen müssen aber erstmal strick ich weiter ;-).

Euch alles Liebe
Eure
Mimi

 PS: Das auf dem Bild ist übrigens nur ein kleiner Guglhupf, der große geht morgen mit in die Arbeit und wird dort meinen Kolleginnen zugute kommen.

Kommentare:

  1. So gemein aber auch! Zuerst machst Du einen gluschtig nach einem kalorien- und fettarmen Schoggikuchen und dann sieht man die Grafik nicht, ja nicht mal ein Foto. Hast Du den Kuchen schon selber gegessen? Direkt vom Blog in den Mund? Aber ich mag es Dir gönnen! So ein Schoggikuchen ist halt doch was feines, gell.
    Liebe Grüsse
    Milena

    AntwortenLöschen
  2. Hi Melanie,

    das Einrollen des unteren Randes (kann es sein, dass Du kein Bündchen gestrickt hast? Dann rollt er sich auf jeden Fall) Deines Pullis wird eventuell etwas weniger, wenn das Strickstück länger und schwerer wird. Ich glaube mich erinnern zu können, dass der Pulli sowieso Rollränder hat, zuindest sah das auf dem Modellfoto so aus.
    Ich würd mal weiterstricken, schauen, ob mich das so furchtbar stört, wenn er fertig ist, und dann kann man immer noch überlegen, was tun...

    Alles Liebe
    Brigitte (die Dir schon etwas neidig ist auf Deinen Luxus-Mittwoch - ich durfte den heute mal wieder in Pasing zubringen)

    AntwortenLöschen
  3. mmmmhhhhhh sieht der lecker aus. Den werde ich auf jeden Fall die nächste Zeit mal backen. Vielen Dank, dass du das Rezept mit uns teilst.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Oh Mann, den könnte ich grade gut gebrauchen :-)
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  5. So einen Luxus-Freien-Tag könnte ich gerade gut gebrauchen. Ich würde auch was backen, versprochen :))
    Köstlich, dein Schokoladenkuchen.
    GGGGLG Jana

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Mimi

    Nachdem ich ja hier gestern gemeckert habe, weil ich das Rezept und das Foto nicht gefunden habe...

    Heute habe ich deinen Kuchen nachgebacken. Du, der ist irrsinnig fein! Schön luftig, schokoladig, einfach perfekt. Als ausgleich habe ich einen Fruchtsalat dazu gemacht. Ich glaub', ich nehm noch ein stück (kuchen).

    Darf ich deine grafik auf meinem blog veröffentlichen inkl. Link auf deinen blog natürlich?

    Liebe grüsse
    Milena

    AntwortenLöschen