Mittwoch, 31. Oktober 2012

Haaappppyyy Halloweeeennnnn ....


Mich gibts noch ...

... ein wenig ruhig ist es derzeit bei mir.

Ich komme auch selten zum kommentieren, ich hoffe Ihr verzeiht mir, es findet sich bestimmt bald mal wieder mehr Zeit dafür.

Das liegt an vielerlei Dingen.

Einerseits muss ich mich nun immer mehr mit dem Gedanken anfreunden meine heißgeliebte Wohnung doch irgendwann verlassen zu müssen.

Der Antrag ist schon seit einigen Wochen gestellt (ich wohne in einer Wohnung des Staates und habe nun eine in München beantragt) aber das bleibt doch sehr lange sehr fiktiv.

Durch die Veränderungen in diesem Jahr wird es auf Dauer aber ziemlich sicher notwendig werden dass ich mich doch neu orientiere und deshalb räume ich immer wieder vor mich hin. 
Zeitschriften und Bücher werden aussortiert und heute waren die Schlafzimmerschränke dran. 
Jede Menge wird in den Altkleidercontainer wandern und so nach und nach werde ich alles so aussortiert haben dass ich, wenn es dann zu einem Umzug kommt, nichts Unnötiges mehr mit mir mitschleppe.

Wenn es dann doch noch länger dauert ... auch gut ... dann herrscht hier wieder Ordnung ;-).

Kreativ bin ich natürlich auch. Diesen Ausgleich möchte ich nicht missen. Zwei meiner gestrickten Mützen sind fertig geworden und haben sich auf die Reise zu ihren Empfängerinnen gemacht. (ich erspare Euch das 4. und 5.te Bild einer rosa Mütze mit grauer Häkelrose ;-)).

Meine Mütze wächst vor sich hin


und gerade habe ich rumgerechnet wie ich sie stricken muss dass sie auch mit meiner Maschenanzahl nicht zu hoch wird. Das Ergebnis wird nachher gleich mal stricktechnisch getestet *schwitz*.

Danach sind zwei Kissenbezüge für meine Kollegin in Planung. Die Wolle ist nun da aber die megadicken Strickennadeln müssen erst noch bei mir ankommen.

Der Babypulli mit dem Segelschiff wartet auch immer noch auf Vollendung (bloß gut dass ich gleich eine größere Variante für 1 Jahr geplant habe, so ist es auch nicht tragisch wenn er ein wenig später verschenkt wird).

Beim Sew Along von Cat und Kascha bin ich ausgestiegen. Die Mantelstoffe die mir gefallen hätten waren so teuer, da hätte ich mich in den A... gebissen wenn ich was versaut hätte, also hab ich es sein lassen und im Moment ist dass bei meinem Projektpensum wohl auch besser :-). Vielleicht nächstes Jahr!

Außerdem müssen noch einige Kleinigkeiten für mein Wichtelchen beim Adventskalenderwichteln fertig werden.

Und ansonsten plane ich so ein wenig vor mich hin denn Weihnachten kommt dann eben doch jedes Jahr wieder so plötzlich.

 

Die "LECKER Christmas" ist übrigens sehr zu empfehlen ... tolle Wildergerichte, Weihnachtsbäckereien und Geschenke aus der Küche sind diesmal drin!

Und das sieht man zur Zeit wenn man Richtung kleines Fenster im Wohnzimmer schaut.


Irgendwie waren unsere Minipaprikas, Peperonis und Chillis arg spät dran in diesem Jahr (es lag sicher nicht daran dass ich sie aufgrund meiner Antilausbehandlung fast gekillt habe und sie alle Blätter und Blütenstände ein zweites Mal austreiben mussten .... neeeiiiiiiiiiiiiiin) und so wurden sie pünktlich vorm ersten Schneefall nach drinnen verlagert und siehe da ... kaum haben sie es wärmer werden sie auch schon orange und rot.

Euch noch einen wunderschönen, hoffentlich ebenso sonnigen Tag wie  bei uns und allen Bayern morgen einen schönen Feiertag!

Alles Liebe
Eure
Mimi

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Liebe braucht keine Übersetzung - Love needs no translation

zu Tränen gerührt habe ich heute Vickys Posting gelesen.

Wie ich Euch HIER schon erzählt habe, hatte ich ihr einen Poncho gehäkelt der fast 3 Monate in den unergründlichen Weiten der Paketbeförderung zwischen Deutschland und USA unterwegs war.

Genau einen Tag vor einer Reise die sie mit ihrem Mann unternehmen wollte, kam der Poncho dann doch endlich an.


Vor ihrem Haus hat jemand einen Kürbis abgestellt.
Der Kürbis ist pink angemalt (in USA ist z. B. die Soldaritätsschleife für alle Frauen die an Brustkrebs erkrankt sind aber auch für alle "Survivors" pink) und trägt die Aufschrift "HOPE". 

Ich finde das eine so wunderbare und tolle Idee und ich wünsche ihr dass sie immer weiter hoffen kann, Licht in ihrem Leben findet (ihr Wort des Jahres 2012) und dass sie nie das Vertrauen (mein Wort des Jahres 2012) in sich und die Liebe ihrer Mitmenschen verliert!

Gipfelkreuz Rotwand Oktober 2012

Außerdem bedankt sie sich so süss für den Poncho und beendet ihr Posting mit dem Satz:

"What I have discovered thought, is that love needs no translation. Whether its a pink pumpkin on my doorstep, a tasty meal, or a package from Germany - the love shines through always."


Eure
Mimi


Donnerstag, 18. Oktober 2012

Sooo viele neue Leserinnen ...

.... ein herzliches Willkommen bei mir! Ich freu mich sehr dass Ihr mich und meinen Blog gefunden habt und hoffe es gefällt Euch bei mir :-)!

Zur Zeit bin ich mal ein wenig kreativ für mich selbst! Das kommt eh selten vor weil ich immer so gern für andere arbeite und mich an ihrer Freude freue grins.

Nuuuuuuuurrr, morgens ist es jetzt echt schon knackig kalt und ich brauche definitiv eine neue Mütze.

Schon letztes Jahr habe ich mir das Strickbuch "Boutique Knits" gekauft und wie meistens, hat es mir das Titelbild besonders angetan. 

Allerdings war die Anleitung ders Models "Side Slip Cloche" erstens in englisch (hat mich schon etwas eingeschüchtert) und zweitens hatte ich letztes Jahr die Haare zu kurz und ich finde bei dieser Mütze müssen noch  Haare rausschauen.


In der Zwischenzeit ist das Bündchen fertig und die ersten 2 cm der Mütze selbst sind gestrickt.


Allerdings brauchte ich viel mehr Maschen und am Bündchen anzusetzen aber ich denke das liegt wohl an der Wolle. Das bedeutet zwar etwas tüfteln und rechnen aber ich bin guter Dinge dass ich das hinbekomme.

Die Wolle habe ich von meiner lieben Eva geschenkt bekommen. Zwei Knäuel und die dürften genau reichen!!!

Es ist die Wolle "Evento" von Lana Grossa und sie ist ein Traum. Superkuschelig ohne Gefussel und total leicht. Ich bin schon sehr gespannt auf das Tragegefühl.

Ich wünsche Euch noch einen wunderschönen, kuscheligen Abend.

Ich werd mich jetzt aufs Sofa zurückziehen und mich "The Voice of Germany" hingeben.

Stricken ... mal kucken ... hab gestern zu lang daran gesessen und jetzt krachen mir die Fingerchen lach.

Alles Liebe
Eure
Mimi 


Mittwoch, 17. Oktober 2012

Shabby-Beinstulpen

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich Euch Kunstwerke meiner Mama zeigen.

Sie hat mir für mein Lädchen 3 Paar ihrer wunderschönen Beinstulpen gestrickt.

Diese Stulpen sind ein Traum. Ich habe selbst 3 Paar davon und sie begleiten mich in der kalten Jahreszeit fast täglich. Egal ob zuhause oder auf dem Weg in die Arbeit, ich sage nur ... nie mehr kalte Füsse.

Diesmal gibt es die Stulpen in den Farben rosa, hellgrau und graubraun.







Sind die nicht ein Traum?


Dort bin ich derzeit auch bei der Entdeckerrabattaktion dabei. 
Jeder Neukunde bekommt 15% Nachlass ... auf alles, auch auf die Stulpen ;-)!

Euch alles Liebe und einen schönen sonnigen Tag!

Eure
Mimi

Dienstag, 16. Oktober 2012

Vielen Dank - Südtirol - Schilder - Wanderpaket

Hallo Ihr Lieben,

wie die Überschrift schon vermuten lässt wird dass heute ein Kreuz-und-Quer-Post!
VIELEN DANK:

Erst einmal möchte ich mich vielmals für alle die Lieben Worte zu meinem letzten Posting bedanke. Es hat mir gut getan dass so viele LeserInnen an mich und meine Kreativität glauben. 

***

SÜDTIROL:

Wir haben uns ein paar Tage Auszeit gegönnt. Es war herrlich.

Wir waren in Südtirol/Villanders und wenn Ihr Lust habt nehm ich Euch mit auf eine unserer Wanderungen.

Das Wetter war wechselhaft aber an unserem "Wandertag" hatten wir wirklich Glück. Morgens noch bewölkt und diesig aber immer mal wieder kam die Sonne raus.

Darum waren die Wiesen auch noch sehr nass als wir auf dem "Keschtnweg" gegen 10.30 Uhr gestartet sind.
"Keschtn" ist das südtirolerische Wort für "Kastanien" und damit sind die Esskastanien in den unglaublich stacheligen Schalen gemeint.


Ein Blick zurück Richtung Urlaubsort bescherte einen wundervollen Blick über das gesamte Tal.


Der Weg führte an Kastanienbäumen,


  Obstplantagen und Weinbergen vorbei.


Immer weiter Richtung "Kloster Säben" dass unser Ziel auf der Hälfte der Strecke werden sollte.


Das Kloster ist direkt von Klausen aus zu erreichen. Ein steiler Anstieg, eine schöne Aussicht und danach gabs im Ort eine leckere Gulaschsuppe und Speck.

Der Weg zurück hat dann nochmal einiges an Zeit und Kraft gekostet. Direkt am Berg hinauf Richtung Urlaubsort aber ich habs geschafft (beim Lieblingsmann ist sowas ja kein Thema lach) und hinterher waren wir so richtig schön müde und entspannt.

Das Hotel in dem wir waren empfehle ich Euch nicht denn ich war davon etwas enttäuscht. Meiner Meinung nach kein 4* Standard. Die Bilder der Homepage entsprachen nicht der Realität und das 5-Gänge Menü bestand teilweise aus den Resten vom Frühstück, bei der Hauptspeise waren die Kartoffeln noch hart, das Gemüse matschig ... da wäre weniger sicher mal mehr gewesen. Aber gut ... wir haben uns die Laune nicht verderben lassen.

Auf dem Rückweg gabs noch einen Zwischenstop beim Marken-Outlet-Center am Brenner und der Lieblingsmann hat mich mit einer neuen Tasche von Marc Picard beschenkt.


Ich bin ganz verliebt und die wird mich jetzt täglich begleiten.
(Ich bin kein Typ für täglichen Taschenwechsel sondern liebe große Taschen, in denen ich monatelang mein Zeug durch die Gegend schlüren kann ;-)).

So ... das war der Ausflug für Euch nach Südtirol.

***

SCHILDER:

Außerdem habe ich heute neue Schilder angefertigt und bin ganz stolz darauf.

Anders als bisher wurden sie diesmal zusätzlich mit Spitze und Metallcharms ergänzt. Die Deko ist so angebracht dass sie auch jederzeit entfernt werden kann, falls es jemand nicht ganz so verspielt und romantisch mag.


 Die nächsten Tage wandern diese Schilder wieder ins Lädchen. Bei Interesse einfach Mail an mich!

***

VINTAGE-WANDERPAKET

Das machte heute bei mir Halt. Ich hatte noch garnicht damit gerechnet.

Diese hübschen Dinge durften bei mir bleiben:


Da ich so GARKEIN Gelbfan bin bekam die kleine Glasglocke einen Unterteller vom Flohmarkt mit süssem Rosendesign ... so gefällt sie mir noch viel besser :-).



Sooooo und so habt Ihr mich durch jede Menge unterschiedlicher Aspekte meines Alltags begleitet und ich hab mich wieder gefreut dass Ihr dabei wart.

Alles, alles Liebe

Eure
Mimi


Donnerstag, 11. Oktober 2012

Mit fremden Federn geschmückt???

Wie viele Andere bin ich auch bei facebook.

Ich habe eine private Seite, die für mich auch privat bleibt und bei der ich mir genau aussuche mit wem ich "befreundet" bin.

Außerdem habe ich eine NoMimikry Seite auf der ich meine Dinge zeige die ich anfertige und die bei mir bestellt oder im Shop gekauft werden können.

Neben diesen Seiten war ich bisher auch in zwei "Gruppen" angemeldet. Darin ging es nur um Kreativität. Jeder zeigt seine Kreationen und gut ist es ... dachte ich.

Gestern habe ich einer dieser Gruppen das Schild gezeigt dass Markus bei mir gewonnen hat. Siehe auch mein Posting von gestern.

Kurz nachdem ich ein Foto davon eingestellt hatte, wurde ich gefragt wie ich das Schild angefertigt habe.

Wie ich schon einmal hier in einem Posting erwähnt hatte, gebe ich nicht alles preis, vor allem wenn ich viel Zeit darauf verwendet habe selbst darauf zu kommen. Dass habe ich schon bei meinem Material für die Häkelteppiche und auch bei der Anfertigung dieser so gehandhabt und ich denke niemand hat es mir übel genommen.

Auf meine Antwort "das verrate ich nicht ;-)" wurde ich in einer massiven Art und Weise angegangen. Erstens dass das ja nicht gerade ein "intelligenter" Austausch wäre. Auf meine Frage ob ich nun als unintelligent gelte weil ich etwas nicht bekannt geben möchte und dass ich es auch sein lassen kann etwas zu posten wenn das ein Problem ist, brachte mir von der Fragestellerin ein "ja dann lass es mal lieber sein" ein.

Das habe ich dann auch gemacht und die Gruppe umgehend verlassen.

Dies hatte zur Folge dass Mutmaßungen angestellt wurden die wirklich nur noch lächerlich waren.

"Sie hat in Ihren Alben noch mehr Bilder von den Schildern aber leider will sie ja nicht sagen wie sie die macht, irgendwie schon dumm".

Besonders schön fand ich den folgenden Kommentar (WER LESEN KANN IST KLAR IM VORTEIL):

"ist ja nun mal auch leider der Fall - dumm die dumm - hier postet sie alles meines - von der Idee bis zum Bild - und selbst postet sie ist ein Geschenk - klar das sie es nicht erklären kann - immer diese fremde Federnschmückerei und dann noch die Dreistigkeit es als eigen darzustellen - ne ne ne ne"

"Wer weiß ob sie die Schilder überhaupt selbst macht."

"Wahrscheinlich macht sie die Schilder garnicht selbst, kein Wunder dass sie es nicht erklären kann."

"Wenn ihr jetzt nicht geschrieben hättet dass es aus Holz ist hätte ich gesagt es ist ein Briefumschlag."

"Wahrscheinlich einfach nur einen Briefumschlag auf ein Stück Holz geklebt." 

Es gab eine einzige Person die meinte man solle doch vorsichtig sein mit Mutmaßungen ich hätte dass alles nicht selbst gemacht und auch ein Verweis auf eine Seite auf der ersichtlich wurde dass es kein Geschenk an MICH war.

Also ganz ehrlich ... heute kann ich nur noch darüber lachen! Ein Haufen von Personen die eine Mordsfreude daran haben mich in der Luft zu zerreißen nur weil ich nicht nach ihren "Regeln" (man zeigt hier nicht einfach nur seine Fotos sondern tauscht sich aus) spielen möchte.

Gott sei Dank ist dass hier immer noch ein freies Land! Ich kann tun und lassen was ich möchte und von daher muss ich mich nicht Regeln unterwerfen die ich lächerlich finde.

Für Alle die es gern wissen möchten:

Alle hier gezeigten Dinge die von mir als "hab ich genäht, gestrickt, gehäkelt, gesponnen oder sonstwas" bezeichnet werden, sind auch von MIR angefertigt.

Ich besitze keine Werkstatt in meiner Wohnung in der ich arme Arbeiterinnen illegal damit beschäftige sich die Finger blutig zu häkeln oder die unter Androhung schrecklicher Strafen (falls sie mein Geheimnis ausplaudern) meine Schilder anfertigen.

Wenn ich einmal etwas zeige dass nicht von mir ist, wie z. B. die von meiner Mama gestrickten Beinstulpen, dann schreibe ich dass auch dazu.

Also ... ich mache was mir Spaß macht, ich bin kreativ weil es für mich ein Ausgleich ist zu dem Stress des Alltags (und davon hatte ich dieses Jahr genug, da brauch ich keinen kindischen Zickenkrieg mit Nachtreten), ich zeige Euch viel von mir, wems nicht gefällt, den zwinge ich nicht es sich anzusehen und auch nicht bei mir mitlesen.

Ich weigere mich mir den Spaß daran verderben zu lassen, egal von wem oder durch was.

Euch alles Liebe

Eure
*völligohnefremdeFederngeschmückte*
Mimi

PS: In der Gruppe wurde fleißig geraten wie ich denn die Schilder nun herstelle ... viel Spaß auch weiterhin dabei.





Mittwoch, 10. Oktober 2012

Ratttattattaattttt ....

.... machte es heute mal wieder in meinem Nähzimmer.

Wochenlang fristete es ein recht einsames Dasein aber nun sind wieder einige Kleinigkeiten enstanden.

Für einen Tausch 4 Mug-Rugs in den Wunschfarben:


Für einen zweiten Tausch ein Dreiecktuch in beige und weiß


Und zu guter letzt noch das Schild dass Markus von Teacup-in-the-garden bei mir gewonnen hat.



Einen Versuch von mir gabs schon aber da hatte sich ein kleiner Fehlerteufel eingeschlichen.

Anstatt Winterland hatte ich mich für Winterwelt entschieden ;-) ... ja mei ... so kanns gehen, also wird das "falsche Schild" nächste Woche mit einigen weiteren Schildern, passend zur Jahreszeit, in meinen Shop wandern.

Jetzt nutze ich den Rest vom freien Tag für ein wenig Entspannung und stricke am Babypulli weiter.

Euch alles Liebe
Eure
Mimi


Sonntag, 7. Oktober 2012

Eine lange Reise ...

hat ein Päckchen in die USA hinter sich!

Als ich meinen Poncho gehäkelt hatte, hat mir meine liebe Freundin Vicky geschrieben dass er ihr so gut gefällt und sie am liebsten auch einen hätte.

Vicky ist ein ganz besonderer Mensch. Stark, tapfer, ein liebevolle Mutter und mit einem großen Herzen. Sich mit ihr auszutauschen ist eine riesengroße Bereicherung für mich.

Sie lebt mit einer Diagnose die andere Menschen verzweifeln lassen würde aber sie gibt nie auf. Sie ist stark in ihrem Glauben verwurzelt (was ich nur bewundern kann) und findet immer wieder eine Möglichkeit weiter zu machen und nicht aufzugeben.

Vicky, you are my heroine, my inspiration and my sureness that all shall be well, everyday, everytime!
 I love you so much and you know ... we WILL stay on the top of a mountain and eat "Obatzda" together. 
I am sure, sweetheart!

Und so schickte ich vor fast 3 (DREI) Monaten ein Päckchen an sie ab. Vor ca. einem Jahr habe ich ihr schon mal eins geschickt und dass war innerhalb von ca. 1,5 Wochen dort. 

Keine Ahnung wo dass jetzt rumgegurkt ist lach ... aber Hauptsache es ist da und das war drin.



Ich bin so froh und kann nun aufhören möglichst schnell Ersatz zu häkeln :-).

Euch alles Liebe und eine tolle neue Woche!

Eure
Mimi 




Samstag, 6. Oktober 2012

Flohmarkttag

Hallo Ihr Lieben,

zum letzten Mal in diesem Jahr fand heute mein liebster Flohmarkt überhaupt statt.

Das Wetter war ein Traum, der Platz war krachvoll und ich hab noch einmal wahnsinnig tolle Schnäppchen gemacht.


 Ein Schemelchen dass genau zu meinem Schaukelstuhl vom Flohmarkt passt ... jetzt muss ich nur noch entscheiden welche Farbe die beiden bekommen sollen.



 Zwei kleine Eimerchen aus Emaille (nicht alt aber süss) und darin zwei Beutel frische Walnüsse (jaaaaa, aufm Land wird auch sowas aufm Flohmarkt verkauft)


 Ein altes Würfelpuzzle, durch drehen der Würfel entstehen andere Motive, ich liebe es.


ein riesiger Bodenkrug mit Griff aus Emaille in einem wunderschönen Hellblau


und hier das absolute Supermegahammerschnäppchen des Tages. 

Spitze bis zum abwinken und zwar richtig hochwertige. Teilweise handgehäkelt, alles aus Baumwolle.


 über 180 m Spitze für sage und schreibe 11,- Euro.


Nochmal alles auf einen Blick:



und so sah es bei mir im Wohnzimmer aus als ich die Spitze, die jetzt auf der Spule und daneben liegen habe, abgemessen und gewickelt habe.
 (gekauft hab ich sie ungewickelt in einem Plastikbeutel).

Chaos pur!


Euch ein wunderschönes Restwochenende.

Meine Stimme ist fast wieder da ... außer kleineren Aussetzern und so kann ich meinem Lieblingsmann wieder das Ohr abkauen ... mei wird der froh sein *muahahahaaa*.

Dicks Bussal
Eure
Mimi

Freitag, 5. Oktober 2012

Wenn es Abend wird ...

 Wenn es Abend wird

Sonne schickt uns letzte Strahlen,
auf die Erde nieder,
Tag verliert die Stunden.


 Verklungen sind der Großstadt Lieder,
Menschen haben Ruh gefunden.
Abendglocken aus der Ferne
laden uns zum Danken ein.


 Ehrfurchtsvoll, die Stille suchend,
tret' ich in das Kirchlein ein.
Betend lasse ich mich nieder.


 Diese Auszeit tut mir gut,
und ich brauch sie immer wieder.

© Maria Kindermann

Alles Liebe
Eure
Mimi


PS: Vielen Dank für die Genesungswünsche. Meine Stimme kommt zurück, wenn auch zögerlich. Schonung ist für die nächsten Tage angesagt *grummel*.

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Meiner Stimme beraubt ...

musste ich heute doch einen Tag daheim einlegen.

Viel Tee mit Honig bringt schon ein wenig Stimme wieder und von daher kanns nur besser werden. Und dass mir ... wo ich doch sooo gern rede, grins.

Aber nun zu was Kreativem.

Ein kleiner Junge macht sich in (errechneten) 4 Wochen auf den Weg zu uns.

Erst wollte ich etwas wirklich witziges aber nicht wirklich sinnvolles häkeln ... das wurde verworfen und nun soll es ein Pulli werden.

Da seine Eltern derzeit einen Segelschein machen (danke Dani für den Tip :-)) hab ich mich für eine Kombination aus zwei Pullovern entschieden.

Also Vorlage dient die Anleitung von Studio Marlowe, Pulli "Brendan".

Quelle Studio Marlowe, "Brendan"


Das Segelschiff passt einfach zuuuuu gut zum Thema :-).

Da ich noch nie einen Babypulli gestrickt habe und bei der Anleitung leider keine (hier in Deutschland doch gängige) Schemazeichnung der Abmessungen dabei ist, habe ich in einer meiner Strickzeitschriften für Babys nach einem ähnlichen Pulli gesucht.

Ich bin fündig geworden und zwar in der Zeitschrift "baby maschenmode 05/11", Modell 12.


Der Pulli in der Zeitschrift ist mit einer Kapuze und ich werde, wenn ich die 4 anderen Teile geschafft habe, entscheiden was ich stricke. Entweder den Matrosenkragen (würde besser passen) oder die Kapuze.

Als Farbe habe ich marineblau und natur gewählt. Die Streifen an den unteren Bündchen lasse ich weg aber an den Ärmeln und dem Kragen bzw.  der Kapuze stricke ich die mit ein. Das Schiff wird natürlich naturfarben.

Als Wolle habe ich "Cotton Soft" von Rellana ausgewählt und bisher überzeugt sie mich beim stricken absolut mit ihrer Weichheit. Dadurch dass sie aus Baumwolle und Kunstfaser besteht, übersteht sie auch viele Waschgänge ohne Probleme.

So Ihr Lieben ... ich werd also ein paar Reihen vor mich hin stricken (dafür brauch ich keine Stimme) und ansonsten Kräfte tanken für morgen, da gehts wieder ab in die Arbeit.

Alles Liebe
Eure
Mimi

Mittwoch, 3. Oktober 2012

Zoagds hea eire Dirndl - Ab sofort können Bilder gezeigt werden!

Die liebe Dana hat mich daran erinnert dass ich diesen Dirndlaufruf völlig verschwitzt habe.

Was für ein Glück dass die Wiesn noch ne gute Woche läuft und so verlegen wir den Aufruf nun auf den Feiertag am Mittwoch!

 Hallo Ihr Lieben!


Ozapft is! 



Wieder einmal findet hier in München das Oktoberfest statt.

Wahnsinnige überschlagen sich um sich ins Getümmel zu stürzen, die U-Bahnen sind übervoll und der Ansager direkt an der Theresienwiese ist bereits Kult. München wird zum Schmelztiegel aller Nationalitäten.

Also der "ganz normale Wahnsinn" hat wieder Einzug gehalten.

Die Münchner an sich nehmens ja in der Zwischenzeit mit einer stoischen Gelassenheit. Ich als "Nicht"-Münchnerin bin davon eher genervt.

Der Gang über "d´Wiesn" wird von uns, ganz seniorenlike meist auf einen Samstag oder Sonntag vormittag gelegt und mit einer Schweinsbratensemmel gekrönt. 

Das stundenlange Sitzen in einem der Bierzelte ist so garnicht meins. 

Mal eben rausgehen um Luft zu schnappen ist nicht drin. Ist man einmal raus kommt man nicht wieder rein und dass zwingt einen für Stunden in der lauten, biergeschwängerten Atmosphäre zu verbringen.

Für mich schrecklich denn ich trinke so gut wie nichts. Mal am Bier nippen oder an der Radlermaß und schon reichts mir wieder.

Versteht mich nicht falsch ... ich liebe die Zeit, ich liebe München und ich mag auch das Oktoberfest. Ich hab nichts gegen die Touristen und ich verteufle auch nicht den Alkohol. Jeder wie er mag.

Leider komme ich durch meine "Abneigung" auch viiiiel zu selten dazu mein Dirndl auszuführen.

Aus diesem Grund möchte ich diesen Aufruf starten:

"Zoagds hea eire Diandl"

Los Mädels ... packt die Dirndl aus und zeigt Euch!






 Einfach AB Mittwoch, 03.10.2012 ein Foto von Euch auf Euren Blog stellen und hier mit Inlinkz  verlinken! 



Pfiads Eich

eia
Mimi

"Feier"tag ... Kindheit pur

Hallo Ihr Lieben,

wie HIER schon ausgiebigst erläutert liiiieehiiieeeebbbbeeeee ich Sarah Kay.

Meinem Sammelalbum habe ich spätestens seit dem o. g. Posting noch mehr nachgetrauert als all die Jahre davor.

Einige Recherchen beim großen Auktionshaus erbrachten dass es das Album durchaus noch gibt, teilweise auch mit allen Aufklebern, aber bei einem Preis von rund 40,- - 50,- Euro pro Album kommt man dann doch ins Überlegen ob einem diese Form der Nostlagie wirklich SO viel wert ist.

In den Kleinanzeigen konnte ich das Album dann, wenn auch nicht vollständig, für einen Bruchteil des Preises ergattern *freu*.

Die fehlenden Aufkleber bei zwei weiteren Anbietern bestellt und nun darf ich Euch ein absolut vollständiges, "Ich hab`Dich lieb"-Album von Sarah Kay präsentieren.

Tadddaaaaaaaa:


Das Einkleben ist auch immer noch wie früher ..... gerraaaaaaaaaaaaaadeeeeee ... urgs ... passt schon!


Es ist wunderschön wieder alles durchzublättern und sich zu erinnnern, hier eine kleine Auswahl.


Das waren noch Zeiten als man seine "Platten" mitgebracht hat oder?
Die Weihnachtsmotive fand ich besonderes hübsch und
das Hochzeitspaar hat mir IMMER gefehlt!!!!

Kennt Ihr die Kleine noch???


HIER meine Version davon!

uuuuuuuuuuuuuuuuuund


In diesem Sinn ... Euch einen wunderschönen, sonnigen Feiertag!

Eure
Mimi