Mittwoch, 31. Oktober 2012

Mich gibts noch ...

... ein wenig ruhig ist es derzeit bei mir.

Ich komme auch selten zum kommentieren, ich hoffe Ihr verzeiht mir, es findet sich bestimmt bald mal wieder mehr Zeit dafür.

Das liegt an vielerlei Dingen.

Einerseits muss ich mich nun immer mehr mit dem Gedanken anfreunden meine heißgeliebte Wohnung doch irgendwann verlassen zu müssen.

Der Antrag ist schon seit einigen Wochen gestellt (ich wohne in einer Wohnung des Staates und habe nun eine in München beantragt) aber das bleibt doch sehr lange sehr fiktiv.

Durch die Veränderungen in diesem Jahr wird es auf Dauer aber ziemlich sicher notwendig werden dass ich mich doch neu orientiere und deshalb räume ich immer wieder vor mich hin. 
Zeitschriften und Bücher werden aussortiert und heute waren die Schlafzimmerschränke dran. 
Jede Menge wird in den Altkleidercontainer wandern und so nach und nach werde ich alles so aussortiert haben dass ich, wenn es dann zu einem Umzug kommt, nichts Unnötiges mehr mit mir mitschleppe.

Wenn es dann doch noch länger dauert ... auch gut ... dann herrscht hier wieder Ordnung ;-).

Kreativ bin ich natürlich auch. Diesen Ausgleich möchte ich nicht missen. Zwei meiner gestrickten Mützen sind fertig geworden und haben sich auf die Reise zu ihren Empfängerinnen gemacht. (ich erspare Euch das 4. und 5.te Bild einer rosa Mütze mit grauer Häkelrose ;-)).

Meine Mütze wächst vor sich hin


und gerade habe ich rumgerechnet wie ich sie stricken muss dass sie auch mit meiner Maschenanzahl nicht zu hoch wird. Das Ergebnis wird nachher gleich mal stricktechnisch getestet *schwitz*.

Danach sind zwei Kissenbezüge für meine Kollegin in Planung. Die Wolle ist nun da aber die megadicken Strickennadeln müssen erst noch bei mir ankommen.

Der Babypulli mit dem Segelschiff wartet auch immer noch auf Vollendung (bloß gut dass ich gleich eine größere Variante für 1 Jahr geplant habe, so ist es auch nicht tragisch wenn er ein wenig später verschenkt wird).

Beim Sew Along von Cat und Kascha bin ich ausgestiegen. Die Mantelstoffe die mir gefallen hätten waren so teuer, da hätte ich mich in den A... gebissen wenn ich was versaut hätte, also hab ich es sein lassen und im Moment ist dass bei meinem Projektpensum wohl auch besser :-). Vielleicht nächstes Jahr!

Außerdem müssen noch einige Kleinigkeiten für mein Wichtelchen beim Adventskalenderwichteln fertig werden.

Und ansonsten plane ich so ein wenig vor mich hin denn Weihnachten kommt dann eben doch jedes Jahr wieder so plötzlich.

 

Die "LECKER Christmas" ist übrigens sehr zu empfehlen ... tolle Wildergerichte, Weihnachtsbäckereien und Geschenke aus der Küche sind diesmal drin!

Und das sieht man zur Zeit wenn man Richtung kleines Fenster im Wohnzimmer schaut.


Irgendwie waren unsere Minipaprikas, Peperonis und Chillis arg spät dran in diesem Jahr (es lag sicher nicht daran dass ich sie aufgrund meiner Antilausbehandlung fast gekillt habe und sie alle Blätter und Blütenstände ein zweites Mal austreiben mussten .... neeeiiiiiiiiiiiiiin) und so wurden sie pünktlich vorm ersten Schneefall nach drinnen verlagert und siehe da ... kaum haben sie es wärmer werden sie auch schon orange und rot.

Euch noch einen wunderschönen, hoffentlich ebenso sonnigen Tag wie  bei uns und allen Bayern morgen einen schönen Feiertag!

Alles Liebe
Eure
Mimi

1 Kommentar:

  1. Liebe Mimi, da hast du dir ja wirklich Einiges vorgenommen :) So viele Projekte.
    Jetzt ist mir grad mitten im Tippen der Laptop abgestürzt!!! Aber auf einmal war alles wieder da :) So muss ich nicht nochmal von vorn anfangen :)
    Hoffentlich findest du eine schöne Wohnung, die dir gut gefällt. Und so ein bisschen Ausmisten schadet nie. Das mache ich auch immer mal wieder.
    Ganz liebe Grüße schickt dir Emma

    AntwortenLöschen