Samstag, 23. Juni 2012

Flooohhhooooomarkt

Wieder mal ... und ich hatte so großes Glück heute ... hab auch einiges ausgegeben aber das lag eher am Wollstand. Ich mein sorry ... aber es gehört verboten dass am ersten Stand Markenwolle zum Supersonderschnäppchenpreis von 1,- Euro das Knäuel verkauft wird, oder?????



Na ja, zugeschlagen würd ich sagen. Am Ende Wolle für 20,- Euro gekauft die mich im Laden um die 100,- Euro gekostet hätte *freu*.

Außerdem noch 4 x Lesefutter zum Schnäppchenpreis von 3,- Euro und original verpackte Kisseninlets vom großen Schweden für 50 Cent grins.

Was wäre ein Flohmarkt wenn ich nicht wieder nach alten Schnäppchen Ausschau halten würde? Erstens bin ich ja beim Vintage-Wanderpaket dabei und das wird demnächst bei mir Halt machen, zweitens könnte ich garnicht dran vorbei gehen, kaufe aber wirklich nur die Sachen die mir auch selbst gefallen. Was das Wanderpaket betrifft ... da es so viel ist dachte ich mir ist es nicht schlimm wenn man es schon mal gesehen hat, was dann tatsächlich reinkommt weiß ich noch nicht, kommt auch drauf an was ich alles für mich finde.

Hier einmal die Komplettübersicht.

Der große Emailletopf und der kleine Zinktopf werden für meinen Balkon bepflanzt.
Das Tablett gabs für 1,- Euro und auch der kleine Emaillemilchtopf und der in grün (auch ne Farbe die ich noch nicht hatte) liebe ich eh immer!

Und jetzt noch ein paar Detailbilder.


Na, liebe Dana ... wäre die Tasse und der Teller nicht was für Deine Sammlung?
Die Knöpfe sind miniklein und richtig alt.


Ganz besonders süss find ich den linken Becher mit eingravierter "Muskat"-Aufschrift.


Toller Sieb oder? Sowas hab ich bisher noch nie gesehen und er passt ganz wunderbar zu einer bereitsvorhandenen Kanne in der Emaillefarbe.


Nicht alt aber trotzdem hübsch fürn Balkon oder?

Und HIER nun das absolute Lieblingsteil von heute! DAS bleibt sicher bei mir :)!


Ein gaaaanz altes Apothekerfläschchen. Leider kann ich nicht alles entziffern. Auf jeden Fall war die Medizin für "Frau Popp" und kam von der Luitpoldapotheke, München-Bogenhausen von einem "Hermann Vogel".  Außerdem kann ich lesen "Dreimal täglich einen ....löffel voll. 24.08.97"

Lt. Verkäufer (ein irrer Typ, grins) wurde das Fläschchen beim Abbruch eines alten Hauses in der Schüttung entdeckt. Von daher gehe ich fast davon aus dass mit 24.08.97 tatsächlich 1897 gemeint ist. Kann mir kaum vorstellen dass es von 1997 ist. Was denkt Ihr?? 

Die Internetseite der noch bestehenden Apotheke sagt zumindest dass es sie seit 1905 gibt :).


Das wars ... ich erhol mich jetzt von der Schlepperei und wünsch Euch noch ein wunderschönes Wochenende.

Bussal
Eure
Mimi


Kommentare:

  1. Oja das Fläschchen ist ein toller Fund, den würde ich auch behalten. Ich würde auch vermuten, dass es 1897 ist, denn 1997 war ja die Schrift schon anders oder?
    viele Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Michaela,

      ja auf jeden Fall war die Schrift 1997 schon anders. Klar, ein alter Apotheker hätte schon noch so schreiben können aber das Etikett ist eindeutig älter und auch die Machart ... vor 15 Jahren bekam man keine Medizin mehr in Glasfläschchen mit nem Korken oben drauf (denk ich mal dass die so verschlossen wurden).

      Löschen
  2. Wahnsinnig toll! Alles...
    Da hast Du echt mal wieder Riesenglück gehabt!
    Die grüne Wolle ist so super, und die Miniknöpfchen...
    ach und überhaupt.
    Das Fläschchen ist natürlich auf gar keinen Fall von 1997 :D
    Es gab halt ganz einfach vorher schon eine Luitpoldapotheke da,
    1905 ist die sicher nur umgezogen oder so ;-)
    Ein Superschatz jedenfalls!
    Alles Liebe,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Mimi, heute gleich noch einmal... ;D
    Suuuuper Ausbeute!!!
    Wow, da hast du aber recht! Ein wahrliches "Schnäppchen"!
    Uuuunnd....Sockenwolle auch dabei...*flötflötflöt* ;O)
    gaaanz liebe Grüße,*Manja*

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Ausbeute! Die Wolle war ja ein superpraktisches Schnäppchen und die anderen Sachen superschön :o)
    Das alte Fläschchen ist ja wirklich der Hammer! Selbstverständlich und zweifellos 1897! Allein schon wegen der Schrift und weil es seit den 40ern sowas Schönes gar nicht mehr gab...Das findet sicherlich ein sehr schönes 1.Reiheplätzchen ;o)
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Irina

    AntwortenLöschen
  5. Super Schätzchen hast du da ergattert, wow!
    Aber besonderes Augenmerk gilt dem wunderschönem Häkelteppich am Rande der Bilder!
    Hast du den etwa selber gemacht????? Wenn ja, wie? wann? welches Garn? welche Nadel? Ich bin ganz angetan von dem!


    LG
    SelMama

    AntwortenLöschen
  6. "dreimal täglich einen Becher" musste frau popp nehmen :o))
    und jaaaaaa, kannste gleich weiterreichen: teller, tasse und knöpfe höhöööö!

    deine dana :o)

    AntwortenLöschen
  7. Coooool, das Fläschchen! Sicher ist das von 1897! Das waren noch Zeiten!

    Was machst du denn mit den kleinen Knöpfen? Alle an einen Ausschnitt nähen? Oder in Herzform als Bild mit Rahmen drum. Oder, hab ich die Tage teuer in einem Laden gesehen, ein Drahtherz, an dem viele kleine Knöpfe angebracht sind. Dir fällt sicher noch was ein!

    Ein liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Mimi,
    wow, wow, wow...tolle Schätze!!!!
    Der Emaillemilchkrug reizt mich seeeeehhhhr, hab aber bei FB gesehen, es gab schon eine Interessentin....wenn Du solch einen nochmal findest...denkst Du an mich?;)))))
    Hab ein schönes Wochenende und liebe, liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Herrliche Sachen hast Du da gefunden!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  10. Wahnsinn, was du alles "abgestaubt" hast, liebe Mimi.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Mimi,

    wo findest du nur all die "schönen Sachen"?
    Wenn ich bei uns auf den Flohmarkt schlendre gibts echt nur Ramsch zu sehen.

    Freue mich schon zu sehen was du mit deinen "Schätzen " machst.

    Liebe grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Mimi,

    Wollte dir nur erklären, dass das "Sieb" ein Kaffeeaufsatz ist ;-) Meine Oma benutzt sowas immernoch täglich, denn so ein moderner Kram wie ne Kaffeemaschine macht ja keinen vernünftigen Kaffee *g*. Oben in das "Sieb" kommt Kaffeefilter und Kaffeepulver und dann wird das Sieb auf eine Kaffeekanne gesetzt und so lange mit heißem Wasser übergossen, bis die Kanne voll ist.

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen