Mittwoch, 23. Mai 2012

Blogg Dein Buch: "Nathalie küsst." - Buch zum Film

Hallo Ihr Lieben,

wieder einmal darf ich für Blogg Dein Buch ein Buch beurteilen.

Diesmal durfte ich den Roman "Nathalie küsst." - das Buch zum Film von David Foenkinos lesen.



Veröffentlicht vom Verlag Beck.

Die Story:

Der Roman erzählt anfangs von Nathalie und Francois.

Eine Liebesgeschichte wie sie schöner nicht sein kann, ungewöhnlich erzählt  in einer, dem Autoren sehr eigenen Sprache, ist die Story am Anfang schon fast ein wenig kitschig und oberflächlich.

Nathalie und Francois scheinen füreinander geschaffen zu sein, in jeglicher Hinsicht.

Doch das Schicksal schlägt zu und Francois wird beim Joggen von einer Autofahrerin überfahren.

Nathalie fällt in ein tiefes Loch, muss ihren Chef in die Schranken weisen und hat das Gefühl ohne jeglichen Halt durchs Leben zu triften.

Sie küsst aus einer Laune heraus einen Mann, versucht Kolleginnen die hinter ihrem Rücken tuscheln zu ignorieren und verliebt sich, ganz leise und ohne großen Kitsch neu.

Fazit:

Ob es nun daran liegt dass auf dem Titelbild Audrey Tatou (den meisten aus "Die fabelhafte Welt der Amelie" bekannt) zu sehen ist, mich hat der Stil sofort an den Film erinnert. Französisch, mit viel Flair.

Etwas skuril, voller leiser Töne, wunderschöner Wortspielereien und einem versteckten Humor der nicht offensichtlich daher kommt sondern sich oftmals schön versteckt aus dem Hintergrund anschleicht und ein Lächeln aufs Gesicht zaubert.

Die Story ist wundervoll, voller Überraschungen und oftmals so "echt" und doch wieder so "unecht" dass man als Leserin einem ständigen Auf und Ab unterliegt.

Der Anfang des Buches plätschert etwas dahin und lässt "Realisten" evtl. zu schnell aufgeben. Aber es lohnt sich dran zu bleiben. Die wirkliche Autorenkunst (und das ist es in dem Fall für mich) eröffnet sich erst wenn die Geschichte ihren Lauf nimmt.

Alles in Allem ein wundervolles, einzigartiges Buch, dessen Verfilmung ich mir auf jeden Fall ansehen werde und das man HIER bestellen kann.

Alles Liebe

Eure
Mimi

Kommentare:

  1. Eine wunderschöne Rezension, macht auf jeden Fall Lust darauf! Kommt jetzt gleich mal auf meine "will ich lesen"-Liste :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mimi,

    eine sehr schöne Buchbeschreibung, da bekomme ich gleich Lust auf's Lesen. Die französischen Roman finde ich immer wunderbar. Ein ganz tolles, ähnliches Buch ist von Anna Gavalda "Zusammen ist man weniger allein". Ich werde mir "Nathalie küsst" auf alle Fälle merken - Vielen Dank für den Buchtipp :)

    GGGGGGLG Jana

    AntwortenLöschen