Donnerstag, 29. März 2012

Ich lieb Dich so fest ....

... wie der Baum seine Äst,
wie der Himmel seine Stern,
grad so hab ich Dich gern!!!

Diese Gedicht hab ich mal zum Muttertag auf eine Karte geschrieben. Das war noch im Kindergarten und meine Welt drehte sich um meine Mama und meine Oma, meine Puppen und meine Märchentapete, um Gummihüpfen und Fussball spielen.


Die Jahre gehen ins Land und nun bist Du bereits so groß dass Du längst dem Kindergarten entwachsen bist.

Was warst Du klein als Du Dir nach vielen Wochen "brüten" doch genug Zeit gelassen hast um in mein Leben zu kommen.

Winzig aber voller Power und Kraft. Ein Kämpfer, gelb um die Nase und selbst die kleinsten Windeln waren noch zu groß.

Viel hast Du in "unserem" Leben mitgemacht und erlebt.

Immer warst Du bei mir, warst Du mir nah und hast mein Leben bereichert.

Hast mich an meine Grenzen gebracht in Nächten ohne Schlaf, hattest wirklich überall Windpocken wo man sie nur haben konnte aber konntest immer mit einem Lächeln die Sonne aufgehen lassen.

Im Kindergarten hast Du Dir immer alles wegnehmen lassen weil Du einfach "zu nett" warst.

An Deinem ersten Schultag bist Du mutig an einem völlig neuen Ort an all den Kindern vorbei marschiert die Dich nicht kannten. Der Schulranzen größer als Du selbst und ich hab mich zum heulen aufs Klo verzogen.

Die Grundschule hast Du trotz Schulwechsel während der 2. Klasse gemeistert und kamst nach dem ersten Tag freudestrahlend heim um zu erzählen dass Du schon "7 neue Freunde" hast.

Du bist so offen dass viele Freunde Dich in Deinem Leben begleiten.

Freunde die für Dich im Moment wichtiger sind als alles andere und das ist auch in Ordnung. Genau so wars bei mir auch.

Heute stehst Du vor mir, bist bereits größer als ich aber manchmal, wenn Du mich auf eine bestimmte Art und Weise ansiehst, dann bist Du wieder da ... das Baby mit dem zahnlosen Lächeln, das Kigakind dass am Muttertag schief singend auf mich zugerannt kam,  der Junge der sich von einem Tag auf den anderen aufgelehnt hat und sich nichts mehr sagen lassen wollte ... mein Kind ... mein Sohn.

Im Moment versucht Du Dich selbst zu finden. Versuchst Du der zu werden, der Du einmal sein wirst, kämpfst Du oft gegen mich und schlägst verbal um Dich, um frei zu werden, um Deinen eigenen Weg zu gehen.

Das sind die Momente die uns beide weh tun aber die nötig sind. Für Dich um erwachsen zu werden, für mich um mich auch als Mutter immer wieder neu zu orientieren, um meine Entscheidungen zu überdenken, um diese auch mal altersgerecht korrigieren zu können.

Gerade schnupperst Du zum ersten Mal "Erwachsenenluft" und Du schlägst Dich toll. Ich bin stolz auf Dich!

Du bist mir immer noch so nah wie vom ersten Moment an und Du wirst es immer sein.

Dreh Dich um, schau mich an und da ist es wieder ...

Deine
Mama


Kommentare:

  1. Boh... Was ist das schön! Ich muß das jetzt erst mal "sacken" lassen!
    Ich drück` Dich gaaaanz feste!
    Deine Melissa

    AntwortenLöschen
  2. *schnieef* Wie schön!! *hoil* Das hast du schön geschrieben!!!
    GlG, Claudi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Mimi,
    mein Großer♥ ist 18!!
    Du hast alles gesagt...................
    Ich drück` dich, von Mama zu Mama.♥
    *Manja*

    AntwortenLöschen
  4. :o) i woass genau was du moanst :o) ein sooooooooooooooooo scheener Post ♥♥♥
    von Mama zu Mama.. so schee wia des die Manja sagt :o)
    898989898989 Bussala bis dann :o)
    gggggggggggggggggggggggglg Dei Suserl

    AntwortenLöschen
  5. Haaaaach soooooo schön!!! Nur ein klitzekleines bisschen von diesem Verständnis hätte ich mir in meiner Kindheit gewünscht .... So toll - ich wär tierisch stolz, so eine Mama zu haben :)
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Mimi,
    Du hast mich getroffen.....mitten ins Herz.
    So ein schöner Post.
    Ich drück Dich,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Oh Mimimaus, *schnief*... jetzad muass i mir erst amoi a paar Tränchen wegwischen sonst seh i ja garnet was i zammtipp... das nenn ich eine Liebeserklärung an deinen Sohnenmann... er kann wirklich stolz sein daß er so eine tolle Mama hat wie dich!!!! Auch wenns manchmal funkt und kracht... und es beide Seiten nicht leicht haben... dieser Post zeigt daß du ein gaaaaaaaaaaaaaaanz großes Mutterherz hast;-)) I druck di ganz narrisch und schick da 80580285028502582085 Busserl!!! dei Ursula

    ...und wart nur auf den 13. - da druck i di a so scho!!!!♥ ;-))

    AntwortenLöschen
  8. Deine Worte sind der Hammer Mimi! TOLL. Ich musste ein Tränchen verdrücken!!! Lieben Gruß von Dani!

    AntwortenLöschen
  9. auweia schniefz auch meine Jungs werden immer größer, 10 und 8 und fangen an vor allem nummer groß seine eigenen Kämpfchen zu führen, aber genau wie du es beschreibst, diese kleinen Momente wo es wieder da ist, das kleine Baby das die Jungs mal waren. Ich finde es ganz ganz toll was du für deinen Sohn geschrieben hast und wünsche euch beiden eine wunderschöne Zeit miteinander. Ganz Ganz liebe Grüße und danke für diesen tollen Post.
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  10. Ohhh, ich hab `ne Gänsehaut.
    Ich habe drei Kinder. Eine ist gerade 15.
    Glaub mir, mir geht´s genau wie Dir.
    Aber so schwer diese Ablösephase für beide Seiten ist, so schön ist´s auch zu sehen, wie die Kleinen groß werden.
    *heul* ;-)

    Sei ganz, ganz lieb gegrüßt
    Judith

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Mimi,
    mein Sohn ist auch gerade dabei sich aus dem Coocon der Kindheit zu schälen. Ganz zarte Ansätze bisher aber als Mutter immer spürbar. Ich finde es toll, wie einfühlsam du das beschrieben hast. Laß dich ganz fest umarmen und drücken. Wunderschön.
    GGGGGLG Jana

    AntwortenLöschen
  12. Das ist sooooooooooo schön *heulrotzschnief* und weißt du auch warum? Weil du einfach du bist. Weil dein Großer gerade Fußball schaut und mein Kleiner gerade mit Zahnaua in seinem Bettchen liegt, mit seinen drei Härchen und drei Zähnchen grade mal ein Jährchen alt... Und deshalb sind wir uns so nah, weil wir beide genau DIESES Gefühl kennen...

    Ich drück dich
    R.

    AntwortenLöschen
  13. Meine allerliebste Melli- jetzt sitz ich hier und schnief leise vor mich hin. Ach Mimilein- wir lernen immer weiter dazu, müssen neue Wege gehen auch wenn wir Momente und die Zeit gern festhalten wöllten und hören nie auf zu lieben! Ich umarm dich innig!

    AntwortenLöschen
  14. Wie schön geschrieben! Mir geht es gerade ähnlich von den Gefühlen....der Dritte hat gerade sein ABI-Zeignis bekommen (in RLP ist Ende März Schluss bei den 13.Klässlern).
    Das Viertkind (ein Nachzügler) nabelt sich auch schon immer mehr ab mit seinen fast 5 Jahren......Ich komme mir immer kindisch vor und muss total schlucken, wenn der ganz Große wieder für ein paar Wochen an seinen Studienort zurückfährt :(
    Viiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeeel zu schnell geht alles vorrüber!
    Ganz herzliche Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  15. Wahnsinn! Ich bin keine Mama, kenne das Gefühl also nicht. Hätte das aber zweifellos gern von meiner Mutter mal gehört.

    Mit Pipi in den Augen,
    Dana.

    AntwortenLöschen
  16. Meine Güte, man könnte meinen ich wäre schwanger. Immerzu am heulen und jetzt auch schon wieder... :-D

    AntwortenLöschen
  17. Du Liebe,
    das ist ein wunderschönes "Gänsehaut-Posting"!

    Fühl Dich gedrückt
    von Martina

    AntwortenLöschen
  18. *schnief* Das war seit langem der beste Blog-Post den ich gelesen hab.. und noch mehr freue ich mich darüber das meine Mädels noch ganz klein sind und ich alles noch vor mir hab.. was mir ehrlich gesagt auch ganz schon Angst macht.. ;)

    GLG Anthi

    AntwortenLöschen
  19. Das hast du unglaublich schön geschrieben....weiß dein Sohn welches Glück er mit dir als Mutter geschenkt bekommen hat???
    Das war das liebevolllste,was ich seit langem gelesen habe!:0)
    Lg Sabine

    AntwortenLöschen
  20. * schnief* ich muss gerade die Tränen zurückhalten. So ein toller Post.Das ist seit langen das schönste was ich gelesen habe. Ich kann da auch ein Lied von singen. Gerade erst auf dieser Welt angekommen und schwups sind sie groß. Ein Glück, stelle ich gerade fest, geht das wohl einigen auch so und nicht nur mir. So viel liebe die in dir steckt. Ich wünsche dir, das dein Sohn diese Liebe und dieses Glück zu schätzen weiß.
    LG anja

    AntwortenLöschen
  21. Ach, Melli, ich wollt jetzt doch was arbeiten..
    wo sind die blöden Tempos...?
    LG
    Caro

    AntwortenLöschen
  22. *schnüffelschnief* wiiiiie Du mir aus der Seele schreibst... Meine Tochter wird im Sommer 16 und erlebt gerade ihre 1. zarte Teenieliebe. Zu süß aber auch schwer.
    Knutscha
    Mone

    AntwortenLöschen
  23. Wie bewegend! Und es rührt mich doppelt tief in der Seele, weil es so gut auf meinen 15.5jährigen passt. Da können wir wohl froh sein, wenn die Jungs so viele Freunde haben, dass wir ganz nebensächlich werden. Andersrum wärs besorgniserregend.
    *tränleverdrück*
    glg Petra

    AntwortenLöschen
  24. Ach Süße....

    I sitz grad da und hab Gänsehaut!!!!!
    So ein lieber Post...
    Und schon wieder musste ich feststellen, dass wir was gemeinsam haben... unser Sohnemann kam auch zu früh (6 Wochen) - musste auch noch ein wenig ausgebrütet werden und war auch ganz gelb um die Nase... *hihi*

    I glaub Dein Großer ist heute ganz ganz stolz auf seine tolle Mama!!!!
    An dicken Drücker...
    Christine

    AntwortenLöschen
  25. Ach Mimi, das ging jetzt ganz dolle ans Herz. Gerade die Söhne sind für Mütter doch die Größten. Meiner wird im September 16, und auch er wird meinem Herzen immer am nächsten stehen.

    Alles Liebe für deinen größten Schatz!

    Anke

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Mimi,

    JA GENAU. Egal was war und egal was ist. Wunderschön geschrieben!!!

    Ganz liebe Grüße an Dich und Deinen Sohn.

    Amalie

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Mimi, meine Kinder sind zwar schon sehr lange "ERWACHSEN", kann mich aber trotzdem noch an die Zeit erinnern,als sie im Alter Deines Sohnes waren. Es war mit Sicherheit nicht immer einfach, aber es kommen auch wieder andere Zeiten. Heute kommen sie ab und zu am Wochenende zu Besuch und es ist immer wieder schön. Probleme sind vergessen. Trotzdem hat mich Dein Post ein bißchen nachdenklich gemacht. LG.Ilona

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Mimi,
    was schreibst du denn da? Da muss ich ja in aller Frühe schon heulen. Das hast du sooo schön geschrieben, ich kann das so gut mitfühlen - obwohl mein Kleiner erst 3 ist fragt man sich wo die Zeit geblieben ist. Er fängt im Herbst im Kindergarten an...
    Dein Sohnemann kann stolz sein auf so eine liebevolle Mama ;-) Und umgekehrt sicher auch...
    Liebe Grüße!
    Eva

    AntwortenLöschen
  29. liebe mimi,
    du hast es geschafft, mich zum weinen zu bringen. und ich kann deine zeilen so nachvollziehen! dein sohn kann sich freuen, daß er eine mutter wie dich hat! kinder haben heißt auch sich auseinandersetzen und loslassen zu können, um ihnen die möglichkeit zu geben eigene persönlichkeiten zu werden!! ich wünsche dir ein wundervolles wochenende liebe grüße nana

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Melli,
    und wohin verzieh ich mich jetzt zum Heulen?

    Bin tief gerührt!

    Ein liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Mimi, wie recht du mit deinen Worten hast.

    Mein Kleiner ( 2 Mädchen waren vor in da) hat heute Geburtstag und ist volle 31 Jahre alt....immer wieder schön an dir Zeit der Geburt zurück zu denken... wo sich doch schon sooooo viel getan hat in seinem Leben.

    Liebe Grüße
    Herta

    AntwortenLöschen
  32. Ach was für ein schöner Post - so schön in Worte gefasst - wie "Frau Mama" das fühlt .....

    Liebe Grüße
    von Nicole

    AntwortenLöschen
  33. Wie schön, hab grad ein Tränchen im Auge.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  34. *seufz*

    Dein Sohn kann stolz sein so eine tolle Mama zu haben und Du darfst Dich glücklich schätzen so einen tollen Sohn zu haben!

    GLG von Heike

    AntwortenLöschen