Sonntag, 30. Oktober 2011

Herbstspaziergang und Kino

Hallo Ihr Lieben,

ein wunderbar entspanntes Herbstwochenende liegt hinter mir.

Erst einmal möchte ich aber all jenen danken die so lieb auf meinen letzten Post reagiert haben. Es tut so gut zu wissen dass jemand versteht wie es mir damit geht und all die lieben Wünsche für Vicky werde ich entsprechend weiter geben.

Dieses Bild ist heute auf unserem Spaziergang direkt am Rande der Startbahn des Münchner Fughafens entstanden. Es ist möglich mit dem Auto nah ran zu fahren und dann durch eine wunderschöne Allee darauf zu zu gehen. Für mich ein kleiner Therapieversuch der "Fliegerei" etwas Positives abzugewinnen und mich doch mal in einen Flieger zu trauen.

Bei Anblicken wie diesem:


kann ich danach ganz entspannt den Fliegern beim starten und landen zusehen. Wenn ich tatsächlich drin sitze (was schon 10 Jahre her ist und ein furchtbar ruckeliger Inlandsflug war) freue ich mich am meisten auf die Landung ... das Aussteigen kommt näher und mir gehts gut. Beim Zusehen finde ich den Start wirklich faszinierend ... wie diese Riesendinger in die Luft gehoben werden und so viele hintereinander ... also da kanns ja nicht wirklich soooo schlimm sein, ooodaaaaa????

Komischerweise hab ich keine Angst dass das Ding runterfällt (dann dürfte ich auch nicht Bahn oder Auto fahren) sondern ich habe Angst vor einer Panikattacke aufgrund Klaustrophobie. Ich habe diese Tendenzen schon immer und hatte auch am Anfang Probleme in die Arbeit zu fahren. Erst Zug, dann U-Bahn ... dass war für mich "Landei" echt eine massive Umstellung aber die Gewohnheit machts und das selbe würde ich mir fürs fliegen auch erhoffen, nur hab ich mich bisher nicht reingetraut weil ich so "Angst vor der Angst" habe.

Es sind noch weitere, wundervolle Bilder entstanden die fast nur vom Lieblingsmann gemacht wurden aber die zeig ich Euch ein andermal.

Am Abend war dann "Mädelskinoabend" mit Männerbegleitung angesagt ;-). Lieblingsmann hat den Film "Eine ganz heiße Nummer" in seinem Job bearbeitet und so waren wir zusammen mit meiner Mama, meiner Tante und meiner Cousine in diesem wundervollen, bayerischen Film.

Also jeder der auf bayerische Filme steht (und sie auch versteht ;-)) MUSS da rein. Ich habe selten so gelacht und der Film ist einfach nur herrlich. Besonders schön fand ich eine Situation am Ende weil sie nicht dem "Happy-End-Klischee" entspricht und trotzdem ein wunderbares Gefühl hinterlässt.

Eiso Deandls, unbedingt nei und oschaun!

Dicks Bussal
Mimi

Kommentare:

  1. Dankeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee meine Süsse.. da werd ich reingehen.. a bißerl Abwechslung wird mir gut tun.. weißt ja.. die Arbeit..
    hach und ich hab auch sooo Angst vorm Fliegen..
    dicke fette Suserlbussis :O))))
    ggggggggggggggggggggggggggggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mimi, hört sich gut an der Kinobesuch...
    Ich mag auch keine so engen geschichten..wie z.Bsp. Aufzüge,da gehe ich lieber zu Fuß!
    GGLG Astrid

    AntwortenLöschen
  3. hey mimimaus,

    mir gehts beim fliegen mehr um die angst vorm ... ähm... abstürzen. ich bin erst einmal geflogen, ziemlich genau vor einem jahr, aber es war alles andere als entspannend für mich.

    der film klingt witzig! muss schauen, ob und wann es ihn bei uns spielt!
    nora

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Mimi,
    was für ein schönes Herbstfoto!!!
    Danke für den Kinotip - wir testen morgen erstmal Tim und Struppi :o) Aber dann haben wir ja wieder einen Kinoabend in Aussicht...
    Herzliche Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Mimi
    Da bin ich aber beruhigt, dass ich nicht die einzige bin, die absolut nicht gerne fliegt. Ich bin schon seit über 20Jahren nicht mehr geflogen... und es wird nicht einfacher, wenn man noch länger wartet........

    Die Bilder vom Herbstlaub sind so schön!

    Ggglg Marianne

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Mimi, vielen Dank für Deinen lieben Kommentar bei mir <3

    Ja ist der Herbst in seinen Farben nicht immer wieder wundervoll !!!!! Aber auch mir nimmt er nicht die Flugangst ;) LACH, ich bin auch eine von denen, die nicht gern den Boden unter den Füßen verlieren.... Vor zwei Jahren jedoch überwand ich nochmal diese Angst, weil ich unbedingt an eine Malreise in Italien teilnehmen wollte und weil ein mir sehr nahestehender Mensch mir die Hand hielt die ganze Zeit da oben :( aaaaaber es war trotzdem kein entspanntes GlücksmomentErlebnis für mich... als es um den Rückflug ging, habe ich mich schon am Abend vorher andauernd übergeben müssen, weil einfach meine Angst so übermächtig wurde. AAAAABER ich kam mit wundervollen Malerlebnisen im HERZen zurück und dafür hat es sich in jedem Fall gelohnt :)))
    Ohhh jetzt ist der Kommentar recht lang geworden, naja das darf auch mal sein, gell ;)
    Einen lichtvollen Tag wünsche ich Dir, Herzensgrüße S:)

    AntwortenLöschen