Dienstag, 22. April 2014

Überraschungspaket NoMimikry

Hallo Ihr Lieben,

bei meinem Giveaway zum 4. Bloggeburtstag gab es für die Gewinnerin ein Überraschungspaket und das konnte ich natürlich nicht vorher zeigen ... was wär denn dass noch für eine Überraschung gewesen???

Aber damit Ihr seht was Euch entgangen ist *griiiins*, hier ein Bild von dem Päckchen dass wohlbehalten bei der lieben Lou (leider ohne Blog) angekommen ist:


Etwas Gehäkeltes, etwas Genähtes, etwas Gestricktes (allerdings von meiner Mama gestrickt) und etwas vom Flohmarkt ... ich finde dass ist ein guter Querschnitt durch meine "Sortiment".

Ich hab morgen meinen letzten Urlaubstag und dann gehts wieder in den Alltag aber gut ... so ist das Leben und nächste Woche wartet eine 3-Tage-Woche auf mich yeeaahhhh!

Euch noch einen schönen Abend und alles Liebe!

Eure
Mimi

Sonntag, 20. April 2014

Osterwichteln und jede Menge Hasen

Hallo Ihr Lieben,

dieses Jahr war ich bei der lieben Nicole von niwibo beim Osterwichteln mit dabei und ich durfte ein wunderschönes Päckchen auspacken.


 So viele hübsche Nettigkeiten und gaaaanz besonders hab ich mich über das Sarah Kay Magnet gefreut ... das ist sofort zum anderen das ich schon habe an den Kühlschrank gewandert.

Vielen lieben Dank an meine Wichtelmum Antje von Sophinies ... Du hast meinen Geschmack super getroffen und ich hab mich riesig gefreut.

Beim Auspacken ist mir auch aufgefallen dass mein Paket nicht so "österlich" war ... ich hoffe es hat trotzdem gefallen ... da geh ich bei Nicole gleich mal kucken ob das Wichtelchen schon gepostet hat.

Der Karton gefiel dann auch anderweitig...


Upppsss, ertappt ;-)!



Außerdem waren wir gerade noch beim Osterbrunch mit meinen Leuten.

Hach was gabs da lecker Essen. 

Ich selbst habe ein Knusperbrot, Cheddar-Chive Drop Biscuits (seeeehhhrrr lecker) und Miniquiche beigetragen.

  

Das war natürlich nicht das Einzige was es so gab und deshalb roll ich grad etwas aufm Sofa hin und her.

Ostern beschenken wir uns auch mit Kleinigkeiten und dieses Jahr standen die Geschenke von meiner Seite eindeutig im Zeichen des Hasen ;-)


Die drei Häschen wurden genäht. Die Puschel waren die Idee vom Lieblingsmann und ich finde damit sind sie erst so richtig süss geworden.

Der linke durfte bei uns bleiben, 
 

der mittlere zog bei meiner Cousine ein
 

  und der rechts bei meiner Tante.




Für meine Mama habe ich ein etwas größeres Hasenmädchen gehäkelt.


Damit ihr nicht so kalt ist hat sie noch eine kleine Decke bekommen


und mit der ist sie dann auch schnurstraks in ihr eigenes kleines Haus eingezogen.


Und so wünsche ich Euch noch ein wunderschönes Osterfest.

Alles Liebe
Eure
Mimi

Frohe Ostern

Ich wünsche all meinen Leserinnen ein wunderschönes, entspanntes und sonniges Osterfest im Kreis Eurer Lieben!

Salva hat auch schon seine Freude mit seinem neuen Freund


Alles Liebe,

Eure
Mimi

Dienstag, 15. April 2014

Nicola


Da werden Hände sein, die dich tragen
und Arme, in denen du sicher bist
und Menschen, die dir ohne Fragen zeigen,
dass du willkommen bist.

***



24. März 2006 - 10. April 2014

 ***

Du warst etwas ganz Besonderes!

Mit all meiner Liebe umarme ich Dich und werde Dich nie vergessen!

Deine
Melli

Sonntag, 13. April 2014

Osterhaaaaassiiiii

ist es noch nicht aber eine äußerst entzückende, kleine Hasendame.



Ganze 6 cm "groß" und heute noch mit Schleifchen und Spitze aufgehübscht, macht sie sich baldigst auf den Weg in ihr neues Zuhause.

Als ich die Häschen bei Linchen gesehen habe, war es um mich geschehen. 

Linchen war so nett die Anleitung zu verlinken und so hab ich mich daran gemacht auch so ein kleines Mädi zu häkeln.

Ein zweites Exemplar, aber eine Nummer größer da mit dickerer Wolle gehäkelt, wartet noch aufs Zusammennähen. Allerdings sind meine Finger von gestern noch so strapaziert dass das wohl noch ein wenig warten muss.

Am liebsten würde ich noch 5 - 10 Hasen häkeln und an alle möglichen Personen verschenken (und selbst möchte ich natürlich auch ein paar behalten) aber die sind wirklich ganz schön aufwendig. Das Häkeln beansprucht ca. 2 Std. aber das aufnähen des Stoffes und das Zusammennähen darf man echt nicht unterschätzen. Ich glaube alles in allem habe ich an die 4 Std. für einen Hasen gebraucht ... das ist ne ganz schöne Hausnummer für so ein kleines Persönchen, aber gelohnt hat es sich allemal.

So ... jetzt läute ich den Sonntag Nachmittag ein. 

Der Apple Pie von Leila Lindholm (heute vormittag gebacken) wartet schon auf die Nachmittagsstunde und heute Abend gehen wir noch Essen ... soviel zum Thema "ich versuche ein paar Kilo abzunehmen". Aber wenn man dafür anderswo einspart und bewussst beim Essen aussucht, geht das schon auch mal.

Euch alles Liebe
und auf bald!

Eure
Mimi 


Samstag, 12. April 2014

Rot mit weißen Dots oder mint mit Rosen?

DAS ist heute die Frage bei mir ;-).

Ich werkle schon seit einiger Zeit an einem Hängeregal dass mir eine Freundin geschenkt hat.

Es war typisch 70er/80er würd ich sagen, mit Flaschenbodenscheiben, braun beschichtet und so ... ich denke Ihr könnt es Euch vorstellen.

Farblich ist es schon neu eingekleidet und heute solls auch an die Wand aber die Türen muss ich noch fertig machen, Griffe brauch ich auch noch ;-) und der Einlegeboden soll bezogen werden.

Aber wie? So oder so???


Ich tendiere mehr zu mint ... es ist nicht so knallig und ich möchte so nach und nach von dem rot-weißen weg ... ich liebe meine Tassen in den Farben und auch die Emaille aber es wird mir grad einfach zu viel ... also sollte ich da evtl. wirklich mal die helleren Farben bevorzugen.

Es handelt sich dabei um beschichtete Baumwolle von Stoff&Stil ... ich fand das so toll und preislich völlig in Ordnung. Es ist nicht waschbar aber abwischbar und erfüllt damit komplett den Zweck den es erfüllen soll.

Also werd ich mal ausmessen gehen und dann lostackern hihi.

Euch ein schönes Wochenende und alles Liebe

Eure
Mimi

Freitag, 11. April 2014

Wir Kinder der 70er :-)

Der Text kursierte natürlich schon öfter im Netz und auch auf facebook aber ich find ihn einfach genial von daher müsst Ihr ihn jetzt über Euch ergehen lassen :-)!
  ***

Unfassbar warum wir 70er Jahre Kids überlebt haben!

Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte  und ohne Airbags. 


Unsere Bettchen waren angemalt mit Farben voller Blei und Cadmium. 

Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere Fingerchen und auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm. 

Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und nicht aus Flaschen. 

Wir bauten Wagen aus Seifenkisten und entdeckten während der ersten Fahrt den Hang hinunter, dass wir die Bremsen vergessen hatten. Damit kamen wir nach einigen Unfällen klar. 

Wir verließen morgens das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen Tag weg & mussten erst zu Hause sein, wenn die Straßenlaternen angingen. Niemand wusste, wo wir waren und wir hatten nicht mal ein Handy dabei! 

Wir haben uns geschnitten, brachen Knochen & Zähne und niemand wurde deswegen verklagt. Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld außer wir selbst. Keiner fragte nach "Aufsichtspflicht".

Wir kämpften und schlugen einander manchmal grün und blau. Damit mussten wir leben, denn es interessierte die Erwachsenen nicht besonders. 

Wir aßen Kekse, mit dreckigen Fingern Brote mit dick Butter drauf, tranken sehr viel Cola und Limo und wurden trotzdem nicht zu dick.

Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche und niemand starb an den Folgen. 

Wir hatten keine Playstation, Nintendo 64, X-Box, Videospiele, 64 Fernsehkanäle, Filme auf Video, Surround Sound, eigene Fernseher, Computer, Internet-Chat-Rooms. 

Wir hatten Freunde!!! 

Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße. Oder wir marschierten einfach zu deren Wohnung/Haus und klingelten. Manchmal brauchten wir gar nicht klingeln und gingen einfach hinein. Ohne Termin und ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern. Keiner brachte uns und keiner holte uns... wie war das nur möglich? 

Beim Straßenfußball durfte nur mitmachen, wer gut war. Wer nicht gut war, musste lernen, mit Enttäuschungen klarzukommen. 

Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere. Sie rasselten durch Prüfungen und wiederholten Klassen. Das führte damals nicht zu emotionalen Elternabenden oder gar zur Änderung der Leistungsbewertung. 

Unsere Taten hatten manchmal Konsequenzen. Das war klar und keiner konnte sich verstecken. Wenn einer von uns Blödsin machte, war klar, dass die Eltern ihn nicht automatisch aus dem Schlamassel heraushauen. Im Gegenteil: Sie waren oft der gleichen Meinung wie die Lehrer oder schlimmstenfalls die Polizei! 

Unsere Generation hat eine Fülle von innovativen Problemlösern und Erfindern mit Risikobereitschaft hervorgebracht. 

Wir hatten Freiheit, Misserfolg, Erfolg und Verantwortung. 
Mit all dem wussten wir umzugehen! 

Und DU gehörst auch dazu?!? 
Herzlichen Glückwunsch !!!

geb. nach 1980 = So, jetzt wisst ihr Warmduscher das auch ;-)
geb. vor 1980 = WIR WAREN HELDEN!!!!!!!!!!!!!!


*** 

Und wenn wir schon beim Thema sind ... diese kleine Lady


die ich vor fast 2 Jahren appliziert habe, liegt auch immer noch bei mir rum.

Wie gut wenn man sich mit Kolleginnen über die Kindheit unterhält und dabei von der Mohrenkopfsemmel, über das Zurückdrehen der Cassetten (jaaaaaa sowas gabs auch mal!!!) mit dem Bleistift, Esspapier vom Kiosk, zu Sarah Kay kommt *griiiinnnsss*.

Nun meine Frage an Euch:

WAS soll ich aus Ihr nähen?

Damals dachte ich es wird ein Kissen aber wenn ich mir vorstelle dass darauf dann ständig jemand seinen Dädsch liegen hat ... neeee geht garnicht lach.

Also ... immer her mit den Vorschlägen, ich freu mich!

Euch einen schönen Tag und einen super Start ins Wochenende!

Alles Liebe

Eure
Mimi

Donnerstag, 10. April 2014

Hach ... ich unentschlossenes Wesen

Schlimm ist das mit mir ... da bin ich Feuer und Flamme,
da denk ich "jaaaaa Melli (wers nicht weiß, so heiß ich wirklich und ich nenn mich selbst niemals Mimi lach) DU kannst auch in BUNT, Du kannst es, Du kannst es ... tschakka"!

Und dann ... dann häkle ich in bunt ... 70 cm und dann kommt von außen auch noch "das ist aber schon ganz schön bunt oder???? Sind ja so garnicht Deine Farben, odaaaaa????" und dann sitz ich da und denk mir ... ja irgendwie ... hmmm ... aber hab ja schon 70 cm und jede Menge Wolle staut sich im Nähzimmer aber soooo viel Arbeit und am Ende sinds einfach nicht meine Farben.

Was tun???

Meine Rettung, meine liebe Barbara. Die Speedhäklerin vor dem Herrn, die Häkelgöttin, die Schnellhäklerin die schon bei über 120 cm angekommen ist, erzählte mir diese Woche dass sie schon überlegt ob sie nicht aus den selben Farben gleich noch ne zweite Decke hinterher schiebt ... mal eben so ... äh ja lach.

Aber von daher ist es für mich super ... Barbara übernimmt meine 70 cm und die Wolle für die zweite Decke und so konnte ich mir heute DIE Wolle ... Mellis/Mimis Farben bestellen. Traumhaft schön, hell, pastellig von Drops ... schmacht ... und so fang ich tatsächlich nochmal von vorn an hihi.

In der Zwischenzeit, also bis die Wolle da ist (dann gibts natürlich ein Foto) häkle ich an einem anderen kleinen Gesellen den ich bei "Linchen" gesehen habe ... so ein Häschen muss einfach sein ... die sind so zuckersüss.



Mit der dünnen Wolle wird der richtig klein also hab ich gestern gleich noch mit einem zweiten angefangen mit etwas dickerer Wolle und der ist dann schon ein Stückerl größer.

Das daneben ist ein Kaffeelöffel, kein Esslöffel, hihi.

Jetzt warte ich schon sehnsüchtig auf die Äuglein die ich bestellt habe, denn im Moment hat er noch ein Loch im Kopf und das muss natürlich noch anders werden.

So Ihr Lieben ... heute war ein langer Arbeitstag und so freu ich mich jetzt aufs Abendessen, den Lieblingsmann und mein Sofa!

Euch einen schönen Abend und alles Liebe

Eure 
(nun sowas von entschlossene)
Mimi